Mendonca und Grau gewählt

Steinach Der Steinacher Gemeinderat ist komplett. Im zweiten Wahlgang machten die parteilose Andrea Mendonca-Oberhänsli (auf sie entfielen 533 Stimmen) und Peter Grau (CVP, 411) das Rennen.

Merken
Drucken
Teilen

Steinach Der Steinacher Gemeinderat ist komplett. Im zweiten Wahlgang machten die parteilose Andrea Mendonca-Oberhänsli (auf sie entfielen 533 Stimmen) und Peter Grau (CVP, 411) das Rennen. Unter den Nichtgewählten vereinigten die beiden schon im ersten Wahlgang im September mehr Stimmen auf sich als Thomas Utz (FDP) und der parteilose Andreas Graf. Utz kam mit 395 Stimmen Grau noch relativ nahe. Abgeschlagen mit 223 Stimmen, war Graf chancenlos. Nachdem sich von den Kandidaten nach dem ersten Wahlgang niemand zurückgezogen hatte, trat das Quartett geschlossen zur Stichwahl an.

Die Wahlbeteiligung lag bei knapp 41 Prozent. Im September waren Roland Etter (parteilos) und Markus Mäder (SVP) bestätigt worden. Andreas Popp (CVP) und Markus Lanter (FDP) schafften als Neue die Wahl. Bestätigt worden war damals nach einem giftigen Wahlkampf Gemeindepräsident Roland Brändli. (me)