Mehrere Lernende unter den Besten im Kanton

Drucken
Teilen

Romanshorn Diesen Sommer schliessen 18 junge Frauen und 38 junge Männer ihre Ausbildung bei «Brüggli» in Romanshorn erfolgreich ab. Nur vier Auszubildende haben die Prüfung nicht bestanden, was einer Erfolgsquote von 93 Prozent entspricht. «Brüggli» engagiert sich für Menschen mit körperlichen und psychischen Schwierigkeiten.

Erfolg in verschiedenen Berufsgruppen

Alle Ausbildungsabsolventen sind mit solchen Schwierigkeiten zu «Brüggli» gekommen. Besonders erfolgreich war ein junger Kaufmann, der mit der Note 5,5 als Bester im Kanton ausgezeichnet wurde, sowie eine Kauffrau und zwei Informatiker, die ein Diplom (ab Note 5,3) in Empfang nehmen durften. Im Weiteren ist eine lernende Hauswirtschafterin mit der Note 5 die Beste in ihrer Klasse, und ein lernender Druckausrüster glänzt mit der Note 5,6 und erhält einen Sonderpreis des Branchenverbandes Viscom. Ausserdem wurde ein lernender Polygraf für seine Vertiefungsarbeit als Jahrgangsbester im Kanton St. Gallen ausgezeichnet, und eine Kauffrau wurde für die beste selbstständige Arbeit gewürdigt.

Vom Persönlichkeits- bis zum Bewerbungscoaching

An der Abschlussfeier bei «Brüggli» gehörte Christoph Eckert, Leiter Kompetenzcenter Personal bei Raiffeisen Schweiz, zu den Gratulanten. Zusammen mit Alois Schütz, Mitglied der Geschäftsleitung, unterstrich er den Stellenwert einer soliden Berufsausbildung, die bei «Brüggli» zahlreiche Unterstützungsan­ge­bote umfasst: Persönlichkeitscoaching, Kompe­tenztrai­ning, schulische Unter­stüt­zung bis zum Bewerbungs­coaching und betreuten Wohnen.

«Brüggli» begleitet alle Ausbildungsabsolventen weitere vier Monate im Bewerbungs- und Integrationsprozess. Dass sich die Ausbildungs- und Integrationsarbeit auch volkswirtschaftlich betrachtet lohnt, zeigte wieder ein Projekt mit einem Ertrag von 1,56 Millionen Franken. (red)