Mehr Raum für Aussergewöhnliches

Im modernen Neubau präsentiert die Medialoft eine Vielfalt von der Unterhaltungselektronik über unsichtbare Lautsprecher bis hin zur vollautomatisierten Haussteuerung.

Maya Mussilier
Drucken
Teilen
Innovation braucht Platz: Petra und Reto Huber freuen sich über den gelungenen Neubau für die Medialoft. (Bild: pd)

Innovation braucht Platz: Petra und Reto Huber freuen sich über den gelungenen Neubau für die Medialoft. (Bild: pd)

AMRISWIL. Vor dem Neubau der Medialoft ist in angenehmer Lautstärke Musik zu hören. Der Blick wandert die Eternitfassade entlang, auf der Suche nach den Lautsprechern. Die Ausgangsquelle ist nirgends zu entdecken. «Das ist das erste Mal, dass wir die Lautsprecher hinter einer Eternitfassade installiert haben», sagt Reto Huber, Inhaber der Medialoft in Amriswil.

Unsichtbare Beschallung

Die «Wunderwände», wie sie Huber nennt, sind eine Spezialentwicklung des Amriswiler Unternehmens. Vor rund drei Jahren hätten sie damit angefangen, erzählt Reto Huber. «Wir wollten herumliegenden Kabeln ein Ende bereiten und stiessen mit dieser Idee insbesondere bei der weiblichen Kundschaft auf grosses Interesse.» Mittlerweile würden sie die unsichtbare Beschallung unter den verschiedensten Materialien installieren. So beginnen Holz- oder Gipswände, Decken oder gar Möbel zu klingen. Der Spiegel wird plötzlich zum Aquarium oder zum Fernseher. Eine Innovation, die gerade in Badezimmern immer öfter zum Einsatz kommt. Das schöne an dieser Technik sei auch, dass sich der Klang viel besser auf den ganzen Raum verteilen lasse, ohne laute oder leise Bereiche, sagt Huber.

Alles unter einem Dach

So viel Innovation zeigen zu können benötigt den entsprechenden Platz. Weil ein Ausbau im Geschäft an der Rütistrasse im Zentrum von Amriswil nicht möglich war, sahen sich Reto und Petra Huber nach einem neuen Standort um und wurden oberhalb des Mühlebachkreisels fündig. Vor einem Jahr erfolgte der Spatenstich und seit Juli ist das Verkaufslokal in Betrieb. Auf rund 600 Quadratmetern verteilt, finden auf drei Etagen Verkaufsräume für Unterhaltungselektronik ebenso Platz wie Präsentationsräume mit modernster, vollautomatischer Haussteuerung, die auf Knopfdruck Vorhänge schliesst, Wände verschiebt, das Licht regelt und Radio und Fernseher bedient. Mit dem Bezug des Neubaus konnte die Medialoft auch die Werkstatt, die bis anhin in Bischofszell betrieben wurde, unter das gleiche Dach holen. Ebenfalls wurde die Loewe-Vertretung von Wil ins Vorland nach Amriswil geholt. In Wil weiterhin betrieben wird von der Medialoft ein Showraum.