Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Mehr Postauto und Autokurse statt Ortsbus

Ein reiner Ortsbus für Arbon, wie er einmal vorgesehen war, ist inzwischen kein Thema mehr - nicht nur aus finanziellen Gründen.

Ein reiner Ortsbus für Arbon, wie er einmal vorgesehen war, ist inzwischen kein Thema mehr - nicht nur aus finanziellen Gründen. Stattdessen leistet die Stadt zusammen mit dem Kanton Beiträge an den Ausbau des Busangebotes der bestehenden Leistungserbringer: die Postauto AG und die Autokurse Oberthurgau (AOT) übernehmen teilweise diese Ortsbusfunktion. Ein erster Schritt zur Fahrplanverdichtung erfolgte vor Jahresfrist (Mehrkosten für die Stadt: 235 000 Franken). So fährt die AOT im Halbstundentakt nach Romanshorn und Amriswil. Zudem gibt es den Postauto-Schnellbus nach St. Gallen und an dieser Linie ab Dezember eine neue Haltestelle. Wichtig sei das gesamte Angebot – ob mit oder ohne Ortsbus, sagt Stadtpräsident Andreas Balg. (me)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.