Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Mehr Geld für Patrouillen

Bei Grossanlässen wie dem Sommernachtsfest ist die Sicherheit ein Dauerthema. Mit mehr Securitas-Präsenz und einer neuen Abgrenzung des Geländes soll das Fest vom nächsten Wochenende möglichst friedlich über die Bühne gehen.
Leila Akbarzada
Gegen 10 000 Besucher lockt das Sommernachtsfest in Romanshorn jedes Jahr an. (Archivbild: Reto Martin)

Gegen 10 000 Besucher lockt das Sommernachtsfest in Romanshorn jedes Jahr an. (Archivbild: Reto Martin)

Die letzten Vorbereitungen für das Sommernachtsfest sind in vollem Gang. Die Gemeinde hat die Radwege im Hinblick auf den Anlass schon umgeleitet, und die letzten Besprechungen mit der Polizei fanden am vergangenen Freitag statt. «Wir studieren nun noch intensiv den Wetterbericht, aber es sieht nicht schlecht aus», sagt Marcel Fisch, neuer Präsident des Vereins Sommernachtsfest.

Freier Zugang für Bootsbesitzer

Das Konzept vom letzten Jahr mit der Einteilung in drei Plätze wurde auch dieses Jahr wieder übernommen. Beim alten Zollhaus steht die Piazzabühne, und am See befinden sich eine weitere Bühne und der Lunapark. Des weiteren gibt es über 60 Marktstände, unter anderem mit kulinarischen Angeboten aus der ganzen Welt. Darüber hinaus führte der Vorstand ein neues Absperrungskonzept ein. «Der Gemeindehafen ist neu praktisch vollständig vom Festgelände abgegrenzt.

Somit können die Bootsbesitzer nun ohne Probleme zum Hafen gelangen», sagt Marcel Fisch. Früher gab es an Sommernachtsfesten zudem einzelne Fälle von Vandalismus an Booten, was deren Besitzer zusätzlich ärgerte und nun der Vergangenheit angehören soll

130 000-Franken-Budget

Das Budget wurde etwas aufgestockt gegenüber dem letzten Jahr. Es beträgt 130 000 Franken. «Der Posten für die Sicherheit ist von 12 500 auf 15 000 Franken erhöht worden.

Die Sicherheitsvorkehrungen sind grösser, es werden mehr Securitas mit Hunden patrouillieren», erläutert Marcel Fisch. Der grösste Anteil – 50 000 Franken – fliesst aber nach wie vor in die Unterhaltung. In dieser Zahl ist das Feuerwerk inbegriffen. Unterstützung erhalten die Organisatoren von der Gemeinde. Sie beteiligt sich mit Beträgen und Dienstleistungen in den Bereichen Verkehr, Strom und Sicherheit. «Insbesondere das Bauamt leistet grosse Unterstützung», sagt Madeleine Fisch, Kassierin des Vereins.

Zudem sind sieben Romanshorner Vereine aktiv am Fest beteiligt, unter anderen die Cevi, welche die Abfallbeseitigung übernimmt.

Vielfältiges Programm

Am Freitagnachmittag beginnt das Sommernachtsfest um 17 Uhr. Der Abend steht ganz im Zeichen der Schlagermusik. Erster Programmpunkt am Samstag ist um 14 Uhr das Motorradtreffen auf dem alten Fähreplatz. Gleichzeitig sorgen die Spitalclowns für humoristische Unterhaltung. Diese treten normalerweise in Spitälern auf, um die Kinder dort aufzumuntern.

Zudem werden zwei Bands auf der See- und Piazzabühne auftreten, bis um 22.30 Uhr das Feuerwerk, welches von der Firma Bugano AG realisiert wird, beginnt. Am Sonntag öffnet das Gelände um 10 Uhr mit dem Frühschoppen. Ab 11 Uhr treten die Spitalclowns wieder auf, und um 12 Uhr folgt eine Wasserskishow mit drei Showblöcken. Das Fest endet um 18 Uhr.

Gratis unter 1,4 Metern

Beim Sommernachtsfest zahlen Besucher am Samstag ab 16 Uhr zwölf Franken Eintritt. Gratis eingelassen werden Kinder bis zu einer Körpergrösse von 1,4 Metern – letztes Jahr hatte diese Richtgrösse noch 1,2 Meter betragen. Wer das Gelände vor 19 Uhr verlässt, erhält zehn Franken vom Eintrittsgeld zurück. «Wir erwarten 7500 zahlende Gäste. 8000 wären natürlich schön», sagt Marcel Fisch.

Wenn die Wetterprognosen unverändert bleiben, sollte einem erfolgreichen Sommernachtsfest nichts im Weg stehen.

Weitere Infos: www.sommernachts-fest-romanshorn.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.