«Meeting junger Musiker» erfreute Jung und Alt

HORN. Begonnen hat das Konzert mit feinen Country-Melodien und Balladen. Verantwortlich dafür waren die beiden Horner Geschwister Joêlle und Valérie Vollenweider. Mit dem Hackbrett-Virtuosen Nicolas Senn betrat ein Vertreter einer ganz anderen Stilrichtung die Bühne.

Drucken
Teilen

HORN. Begonnen hat das Konzert mit feinen Country-Melodien und Balladen. Verantwortlich dafür waren die beiden Horner Geschwister Joêlle und Valérie Vollenweider. Mit dem Hackbrett-Virtuosen Nicolas Senn betrat ein Vertreter einer ganz anderen Stilrichtung die Bühne. Sein Repertoire enthielt nicht nur Appenzeller Klänge, auch Stücke aus der weiten Schlagerwelt waren dabei. Dass brachialere Musik mit feineren Klängen harmonieren kann, bewiesen im gemeinsamen Auftritt Joêlle und Valérie, Nicolas Senn und die Rock-Gruppe «Die Verwirrten Therapeuten». (ruk)

Aktuelle Nachrichten