MÄRSTETTEN: Manege frei für die Turner

Die Turnenden Vereine zeigten am Wochenende ihre abwechslungsreiche Zirkusshow in der Mehrzweckhalle Weitsicht.

Drucken
Teilen
Die Kinderturngruppe fährt mit dem Zirkus-Zügli vor. (Bild: Werner Lenzin)

Die Kinderturngruppe fährt mit dem Zirkus-Zügli vor. (Bild: Werner Lenzin)

Zirkusluft konnte für einmal nicht im Zirkuszelt, sondern in der Mehrzweckhalle Weitsicht geschnuppert werden. Unter dem Motto «Zirkus-Welten» liessen sich die zahlreichen Besucherinnen und Besucher von den ­200 kleinen und grossen Turnerinnen und Turnern auf der Bühne begeistern. Diese präsentierten am Freitag und Samstag dreimal vor jeweils voll besetztem Saal ihr eigens einstudiertes und in zahlreichen Turnstunden eingeübtes, vielseitiges Showprogramm.

Zirkusleben und National-Akrobaten

Mit Präsidentin Barbara Hugentobler und Präsident Claudio Tschirren eröffneten die Mukis mit ihrer Vorstellung von Zirkusleben den bunten Zirkusabend. «Unsere Turnerfamilie präsentiert Ihnen heute die verschiedensten Schaueinlagen. Geniessen Sie das Zirkusfeeling bei einem Päckchen Popcorn», wandten sich die beiden ans Publikum. Die kleine Mädchenriege präsentierte ein lockeres Training. Es folgten die Anreise mit dem Zirkus-Zügli von den Kitus, die Aufstellung der Manege durch die kleine Jugi und die kraftvollen Übungen der im vergangenen Jahr erfolgreichen Nationalturner. Im Anschluss an die erste Pause zeigte die mittlere Mädchenriege die Hauptprobe und die grosse Mädchenriege Variationen mit dem Springseil. Einen Hauch russisches Ambiente verbreitete die grosse Jugi mit ihrem «Letayushchikh kazak» im Saal und der Turnverein bewies: Oldies but Goldies. Zum Abschluss bewies der Damenturnverein sein Geschick mit und ohne Rollerblades, der Frauenturnverein und die Männerriege mit den lachenden Straussen und der Damenturnverein mit seinem Grande Finale.

Mit den verschiedensten Sketcheinlagen zwischen den Showeinlagen sorgten die Sketch-Gruppen und der Pausenclown für viel Action und Gelächter. Es war zu spüren: Den Akteuren auf der Bühne machte der Abend sichtbar genauso viel Spass wie dem begeisterten Publikum.

Werner Lenzin

weinfelden

@thurgauerzeitung.ch