MÄRSTETTEN: Das Gewerbe will sich zeigen

Die Mitglieder des Gewerbevereins unterstützen die Idee ihres Präsidenten Urban Bernhardsgrütter für eine erstmalige Durchführung eines Tages der offenen Tür.

Werner Lenzin
Drucken
Teilen

Urban Bernhardsgrütter will die lange Wartezeit zwischen den Gewerbeausstellungen verkürzen. Er will, dass sich das Mär­stetter Gewerbe mehr als nur alle vier Jahre der Bevölkerung präsentieren kann. Ermöglichen soll dies ein Tag der offenen Tür. Die Mehrheit der an der Jahresversammlung anwesenden Mitglieder konnte sich dieser Idee anschliessen. Der Vorstand wird ein Konzept ausarbeiten und ein Datum für den geplanten Anlass im Jahr 2020 festlegen.

Zuerst steht nun jedoch eine weitere Gewerbeausstellung an. Alle vier Jahre veranstaltet der Gewerbeverein Märstetten eine solche. Die fünfte Ausgabe der «GAM14» war laut Bernhardsgrütter ein grosser Erfolg, und Hunderte Besucher waren angetan von der Vielfalt der Gewerbeausstellung vor drei Jahren. Unter dem Motto «Gemeinsam-aktiv-miteinander» soll deshalb gemäss Versammlungsbeschluss die nächste Gewerbeausstellung mit mindestens 50 Ausstellern vom 31. August bis 2. September 2018 über die Bühne gehen. Das erweiterte Organisationskomitee möchte zusammen mit den Ausstellern der Bevölkerung von Märstetten und Umgebung die Stärken des regionalen Gewerbes aufzeigen.

Einstimmig genehmigten die 18 Versammlungsmitglieder die von Kassier Reto Isler vorgelegte Jahresrechnung 2016 mit einem erfreulichen Vorschlag sowie das Budget 2017. Ohne Gegenstimme unterstützten sie auch den Antrag des Vorstandes, den Jahresbeitrag bei 200 Franken und den PR-Beitrag bei 25 Franken zu belassen. Einstimmig wurde auch der Vorstand für eine weitere Amtsdauer bestätigt.

Werner Lenzin

weinfelden

@thurgauerzeitung.ch