Märchen und Geschichten

Das Sinfonische Orchester Arbon lädt an diesem Wochenende zu seinen traditionellen Winterkonzerten ein. Unter der Leitung von Leo Gschwend und mit Solistin Anna Gschwend führt es Musikgeschichten auf.

Drucken
Solistin Anna Gschwend. (Bild: pd)

Solistin Anna Gschwend. (Bild: pd)

STEINACH. Mit dem Programm «Geschichten und Märchen» schlägt das Sinfonische Orchester ein spannendes Märchenbuch auf und erzählt drei programmatisch auskomponierte Musikgeschichten von Komponisten des 20./21. Jahrhunderts.

Eine Erstaufführung

Die Werke von Ravel, Schweizer und Berlioz sind in verschiedenen Klangsprachen geschrieben. Gemeinsam ist die Kombination von unmittelbar erlebtem Geschehen und musikalischer Aussage. Die Musik von Ravels «Ma Mère l'Oye» ist der Einstieg in die verspielte Märchenwelt. Die Suite zeigt, welch starke Wirkung von einer simplen Musik ausgehen kann. Als Erstaufführung der Suite interpretiert das Sinfonische Orchester das musikalische Märchenspiel «König Drosselbart» des Amriswiler Komponisten Heinrich Schweizer, basierend auf den Texten der Gebrüder Grimm.

Anna Gschwend als Solistin

Nach den solistischen Auftritten als Sängerin an den Arboner Schlosshofkonzerten 2015 im Programm «Zauber und Magie der Oper» ist Anna Gschwend nun als Erzählerin und Bratschistin zu hören. Sie studierte klassischen Gesang an der Zürcher Hochschule der Künste. 2013 schloss sie den Bachelor of Arts in Musik mit Auszeichnung ab. Anna Gschwend ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe. 2015 erhielt sie von der Zürcher Hochschule der Künste das Doppeldiplom Master of Arts in Musikpädagogik in klassischem Gesang und in Viola. (red.)

Aufführungen: Samstag, 23. Januar, 19.30 Uhr, Rathaus Weinfelden; Sonntag, 24. Januar, 17 Uhr, Gemeindesaal Steinach.

Aktuelle Nachrichten