Märchen im Bohlenständer

AMRISWIL. Zu Allerheiligen, dem Tag des Sterbens, liest Maria Gnädinger, ehem. Bäckersfrau aus Zürich, auserlesene, sehr schöne Märchen zu diesem ganz besonderen Moment. Es sind fröhliche Geschichten und werden daher auch von Kindern gerne gehört. Jede halbe Stunde eine neue.

Drucken
Teilen

AMRISWIL. Zu Allerheiligen, dem Tag des Sterbens, liest Maria Gnädinger, ehem. Bäckersfrau aus Zürich, auserlesene, sehr schöne Märchen zu diesem ganz besonderen Moment. Es sind fröhliche Geschichten und werden daher auch von Kindern gerne gehört. Jede halbe Stunde eine neue.

An diesem Tag ist denn auch das ganze Haus, bestehend aus Wohnbereich, Stall, Scheune und Webereiräume, offen. Besucherinnen und Besucher erhalten einen Einblick in das Leben und Arbeiten unserer Bauern von 1539 bis in die Neuzeit. Es gibt Knabbereien und Erfrischungen.

Der Museums-Sonntag im Bohlenständerhaus findet am 1. November von 14 bis 17 Uhr statt. Der Eintritt ins Museum ist kostenlos. (red.)