Männerriege im Salzkammergut

Kürzlich starteten 23 Turner der Männerriege Sulgen zur Dreitagesreise. Das erste Reiseziel war das Silberbergwerk in Schwaz. In der 10 Grad kalten Mine bei 100prozentiger Luftfeuchtigkeit war die Härte der Grubenarbeiter allgegenwärtig.

Merken
Drucken
Teilen

Kürzlich starteten 23 Turner der Männerriege Sulgen zur Dreitagesreise. Das erste Reiseziel war das Silberbergwerk in Schwaz. In der 10 Grad kalten Mine bei 100prozentiger Luftfeuchtigkeit war die Härte der Grubenarbeiter allgegenwärtig. Schon bald waren die Sulger wieder unterwegs Richtung Salzburg, wo unter anderem eine Stadtführung auf dem Programm stand. Am zweiten Tag besuchte die Gruppe das Salzkammergut, wobei auch ein Abstecher zum bekannten «Weissen Rössel» am Wolfgangsee nicht fehlen durfte. Per Schiff ging es dann in Richtung St. Gilgen, wo einst die Mutter von Mozart wohnte. Den dritten Tag brachen die Turner in Richtung Bad Ischl, bekannt durch die Kaiserin Elisabeth, genannt Sissi, auf. Eine Wanderung rundete die Reise ab, bevor es wieder Richtung Heimat ging. (red.)