Lustspiel in drei Akten

«Alles nätti Mönsche», Mitglieder einer zerstrittenen Familie, treffen in einem leicht heruntergekommenen Berghotel ein. Ein Anwalt versucht im Auftrag seiner Mandantin, die verkrachten Familienmitglieder wieder zusammenzubringen. Keine leichte Sache.

Merken
Drucken
Teilen

«Alles nätti Mönsche», Mitglieder einer zerstrittenen Familie, treffen in einem leicht heruntergekommenen Berghotel ein. Ein Anwalt versucht im Auftrag seiner Mandantin, die verkrachten Familienmitglieder wieder zusammenzubringen. Keine leichte Sache.

Die Frau des Politikers spritzt Gift und Galle, und ihr Gatte hat einiges zu verbergen. Seine Schwester sowie seine Tochter, mit denen er seit Jahren kein Wort mehr gesprochen hat, wollen gar keine Versöhnung. Der Betreibungsbeamte möchte die Wertsachen konfiszieren, da das Hotel kurz vor dem Konkurs steht, und das Wirte-Ehepaar will sich so bald als möglich nach Tahiti absetzen. Die unterschiedlichen Wünsche, Ziele und Absichten der Hotelbewohner sorgen dafür, dass bald die Fetzen fliegen.

Der Theaterverein Eisbrecher feiert mit dem Stück «Alles nätti Mönsche» am Freitag, 24. Februar, um 20 Uhr im Kirchenzentrum Steinacker in Kradolf Premiere. Es folgen weitere Auftritte in der Turnhalle Buchzelg in Neukirch an der Thur, im evangelischen Kirchgemeindesaal in Amriswil und im Kirchgemeindehaus von Erlen. (hab)