Lücken bei der Kinderbetreuung in Horn

HORN. In den letzten Jahren entwickelte sich die Vereinbarkeit von Familien- und Erwerbsarbeit zum Kern einer zukunftsgerichteten Familienpolitik. Eine wichtige Rolle spielen dabei Einrichtungen für die familien- und schulergänzende Kinderbetreuung.

Drucken
Teilen

HORN. In den letzten Jahren entwickelte sich die Vereinbarkeit von Familien- und Erwerbsarbeit zum Kern einer zukunftsgerichteten Familienpolitik. Eine wichtige Rolle spielen dabei Einrichtungen für die familien- und schulergänzende Kinderbetreuung. Der Gemeinderat Horn hat die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Chur mit einer Analyse beauftragt.

Die ersten Ergebnisse zeigen, dass Horn mehrheitlich als familienfreundlich wahrgenommen wird. Die Gemeinde verfüge über einen guten Mix an nichtberufskompatiblen Betreuungsformen, heisst es im Bericht. Schlechter schneiden dagegen berufskompatible Betreuungsangebote (Mittagstisch und Kindertagesstätte) für Vorschul- und Schulkinder ab. In diesem Bereich existiert aus Sicht von Eltern Nachholbedarf. Der Gemeinderat prüft, die Lücken zu schliessen. Sehr zufrieden sind Familien mit dem öffentlichen Verkehrsangebot und der Bildungsinfrastruktur. (gk/rtl)

Aktuelle Nachrichten