Loretan will sich vier Monate zurückziehen

Drucken
Teilen

Matthias Loretan geht Ende Juli als Leiter des Pastoralraums Region Altnau in Pension. «Auf diesen Zeitpunkt hin werde ich mich für vier Monate ganz zurückziehen. Ich bin neugierig, ob ich es mit mir ohne berufliche Agenda überhaupt aushalte», sagt er. Auf jeden Fall sei er froh, Führungsaufgaben abzugeben. Ab Anfang 2019 wird Loretan dann für Aushilfen oder spezielle seelsorgerliche Aufgaben zur Verfügung stehen. «Auf dieses Datum hin werde ich das Präsidium des Interreligiösen Arbeitskreises im Kanton Thurgau im Ehrenamt übernehmen.» Der Abschiedsgottesdienst für Loretan findet am 29. Juli statt. Die Begrüssung von Ivan Trajkov im Gottesdienst ist auf den 2. September angesetzt. Mit ihm zusammen wird ein leitender Priester anfangen. Dieser wird zu 30 Prozent angestellt und ist besonders für die heilige Eucharistie und die anderen Sakramente zuständig. Gespräche sind im Gang, offiziell kann aber noch kein Name genannt werden. (ndo)