Locorama-Sanierung in den letzten Zügen

ROMANSHORN. Das Dach ist leck, die Tore sind morsch und die WC-Anlage ist veraltet. Doch die Sanierungsarbeiten beim Locorama in Romanshorn sind in vollem Gange. Dachdecker sind am Werk, die Türen der Remise werden für die Sanierung abgenommen und die sanitären Anlagen instand gestellt.

Drucken
Teilen
Das Tor bei der Remise wird entfernt. (Bilder: Reto Martin)

Das Tor bei der Remise wird entfernt. (Bilder: Reto Martin)

ROMANSHORN. Das Dach ist leck, die Tore sind morsch und die WC-Anlage ist veraltet. Doch die Sanierungsarbeiten beim Locorama in Romanshorn sind in vollem Gange. Dachdecker sind am Werk, die Türen der Remise werden für die Sanierung abgenommen und die sanitären Anlagen instand gestellt. Die Mauerwerksanierung ist bereits abgeschlossen. Anfang Mai soll alles fertig sein und die Locorama Erlebniswelt mit einem zweitägigen Eröffnungsfest in die neue Saison starten. Zeitlich und finanziell sei alles auf Kurs, lassen sich die Stiftungsräte Beatrice Sendner und Uwe Moor in einer Mitteilung zitieren. Die Baukosten für die erste Sanierungsetappe belaufen sich auf 730 000 Franken. An den Kosten beteiligen sich Bund, Kanton, die Standortgemeinde sowie private Sponsoren. Der Betrieb im Locorama wird am 3. Mai wieder aufgenommen. (mvl)

Dachdecker sanieren das Dach des Locoramas. (Bild: Reto Martin (Reto Martin))

Dachdecker sanieren das Dach des Locoramas. (Bild: Reto Martin (Reto Martin))

Es wird ein neues Bistro mit Küche installiert. (Bild: Reto Martin (Reto Martin))

Es wird ein neues Bistro mit Küche installiert. (Bild: Reto Martin (Reto Martin))

Aktuelle Nachrichten