Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Loben will gelernt sein

Märwil «Anerkennung statt Lob und Strafe» – zu diesem Thema lädt die Primarschulgemeinde Regio Märwil alle Interessierten zum Vortrag ein. Jeder Mensch ist darauf angewiesen, nicht nur für seine guten Leistungen gelobt und für seinen Gehorsam wertgeschätzt, sondern auch in seiner Einzigartigkeit wahrgenommen zu werden. Echte Anerkennung tut genau dies. Sie kommentiert nicht Vergangenes, wie gute Noten oder braves Stillsitzen, sondern richtet das Augenmerk auf die eigentliche Grösse der Kinder und Jugendlichen. Das schafft Zukunft, weil die echte Lebendigkeit der Kinder und Jugendlichen erwacht, und die Lust auf Kooperation zunimmt, teilen die Veranstalter mit.

Johannes Gasser, Philosoph und klinischer Psychologe, zeigt im Vortrag auf, wie stark ein Lob oder eine tiefe Anerkennung wirken können. Der Anlass findet am kommenden Montag von 19.30 bis 21 Uhr in der Turnhalle des Primarschulhauses in Märwil statt. Der Vortrag ist öffentlich, und der Eintritt ist gratis. Bereits ab 18.30 Uhr können die abgeschlossenen Sanierungs- und Umbauarbeiten im Primarschulhaus besichtigt werden. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.