Line Dancers eröffnen Schule

Kreuzlingen. Noch ist es ziemlich kahl in der Halle des ersten Stocks von Otto's beim Seepark-Center in Kreuzlingen. «Hier auf der Front wird noch die Spiegelwand montiert», erklärt Marcel Rohrer, Präsident und Gründer des Rising Moon Dance Clubs in Weinfelden.

Maya B. Riesen
Drucken
Teilen
Nach langem Suchen hat Line-Dance-Lehrer Marcel Roher an der Sonnenwiesenstrasse 26 ein neues Übungslokal gefunden. (Bild: Donato Caspari)

Nach langem Suchen hat Line-Dance-Lehrer Marcel Roher an der Sonnenwiesenstrasse 26 ein neues Übungslokal gefunden. (Bild: Donato Caspari)

Kreuzlingen. Noch ist es ziemlich kahl in der Halle des ersten Stocks von Otto's beim Seepark-Center in Kreuzlingen. «Hier auf der Front wird noch die Spiegelwand montiert», erklärt Marcel Rohrer, Präsident und Gründer des Rising Moon Dance Clubs in Weinfelden. Man sei aber der Zeit voraus, so dass das neue Clublokal für die rund 50 Mitglieder des Rising Moon planmässig eröffnet werden könne.

Lange gesucht

Lange sei nach einer einer idealen Halle gesucht worden. Das La Luna in Weinfelden, das jeweils am Dienstag als Clublokal diente, habe nach vielen Besitzerwechseln nicht mehr den Vorstellungen entsprochen. «Es ist dort zusehends immer <grusiger> geworden. Vor allem die sanitären Anlagen und die Böden, die zum Tanzen sehr sauber sein müssen», erklärt Rohrer. Reklamationen hätten wenig bis gar nichts gebracht. «So musste ich halt die Konsequenzen ziehen.» Die Clubmitglieder hätten ihn auch unterstützt.

Zwischenlösungen boten sich an im Freizeitzentrum 1001 in Amriswil, wo auch in Zukunft jeden Mittwoch von Marcel Rohrer Tanzkurse für Anfänger und Fortgeschrittene angeboten werden. Auch die Aula des Paul-Reinhard-Schulhauses in Weinfelden diente für rund zwei Jahre als Tanzfläche. Und die Gemeinde Weinfelden half bei der Suche nach einem Übungslokal mit. Aber die angebotenen Liegenschaften waren zu teuer, nicht ideal gelegen oder hatten zu wenig Parkplätze.

Ein Goldstück

«Diese Halle in Kreuzlingen ist ein Goldstück», strahlt der fast 40jährige gelernte Konditor, sie sei zentral gelegen, auch mit dem Zug leicht erreichbar und habe 200 Parkplätze. In der Halle könnten bis zu 30 Personen miteinander tanzen, ohne sich auf die Zehen zu treten.

Für die neuen Tanzkurse haben sich bereits genügend Personen angemeldet. Begehrt sind die Kindertanzkurse sowie die Muki- und Vaki-Tanzkurse.

Ein Boom bei Frauen

Line Dance erlebt einen eigentlichen Boom. Vor allem bei Frauen, und dies in allen Altersklassen. «In herkömmlichen Tanzlokalen müssen Frauen sitzen bleiben, bis ein Mann sie auffordert», schmunzelt der Tanzlehrer, «beim Line Dance kann jedermann alleine oder in Gruppen loslegen und tanzen, so lange er will». Man sieht es Marcel Rohrer an, mit der neuen Line Dance Hall ist ihm der grosse Coup gelungen. Alle Infos über Kurse und Standort sind auf der Homepage www.linedance.ch zu finden.

Eröffnungsparty am Samstag, 18. Oktober, Sonnenwiesenstrassse 26, ab 19 Uhr mit Drinks, Food und Fun

Aktuelle Nachrichten