Lindenweg: Wer sägt am besten?

Drucken
Teilen

Wigoltingen Sich im Sägen üben, das können Besucherinnen und Besucher morgen Samstag von 10 bis 17 Uhr in Wigoltingen. Die Wohn- und Beschäftigungsstätte Lindenweg lädt die Bevölkerung zum alljährlichen Lindenweg-Fest ein. Spiel, Spass, feines Essen und Begegnungen mit den Bewohnerinnen und Bewohnern stehen auf dem Programm.

Das Element Holz steht beim diesjährigen Lindenweg-Fest ­ im Zentrum. Die Stammgruppe Holz, die aus sieben Männern im Alter zwischen 20 und 70 Jahren besteht, ist schon seit einiger Zeit an den Vorbereitungen für ihren grossen Auftritt. Normalerweise arbeiten die sieben Menschen mit einer Beeinträchtigung unter der Leitung von Gerd Bieck und Simon Seidenschnur in der Werkstatt in der Bonau. Hier wird das am Seerücken geschlagene Holz zersägt, gespalten und zerkleinert. Danach gehen die Produkte, zum Beispiel Holzscheite und Anzündhilfen, in den Verkauf. Am Lindenweg-Fest können Besucherinnen und Besucher selber Holz bearbeiten und sich im Sägen üben. Und natürlich werden die Lindenweg-Produkte auch am Verkaufsstand mit Eigenprodukten angeboten.

Die Institution beherbergt Menschen mit Beeinträchtigung und bietet ihnen Arbeit und Beschäftigung. In fünf Stammgruppen können die Bewohnerinnen und Bewohner ihre Talente einsetzen. (red)