Leuchtturm

Aus Gegenwart wird Geschichte Dieses Buch begleitete die Romanshorner einst durch ein wichtiges Jahr ihrer Dorfgeschichte. Inzwischen ist es in die Jahre gekommen und eigentlich selbst Teil der Geschichte der «Stadt am Wasser». Wir sprechen vom Jubiläumsband «1200 Jahre Romanshorn».

Drucken
Teilen

Aus Gegenwart wird Geschichte

Dieses Buch begleitete die Romanshorner einst durch ein wichtiges Jahr ihrer Dorfgeschichte. Inzwischen ist es in die Jahre gekommen und eigentlich selbst Teil der Geschichte der «Stadt am Wasser». Wir sprechen vom Jubiläumsband «1200 Jahre Romanshorn». Er erschien vor über 30 Jahren als Chronik über die erste urkundliche Erwähnung des Dorfes im achten Jahrhundert und die Geschichte des Dorfes seitdem.

Viele Romanshorner haben noch heute ein Exemplar zu Hause. Zahlreiche wohl auf dem Estrich oder im Keller. Bei uns stand der Jubiläumsband immer in der Wohnwand. Im Laufe eines Kinderlebens war es also vorprogrammiert, dass man hin und wieder einen Blick hineinwarf. Als Kind schaute ich mir oft fasziniert die alten Schwarzweissfotos an. Irgendwann konnte ich lesen und wagte mich an die Texte.

Heute kann man getrost behaupten, dass auch die Farbfotos aus den Siebzigerjahren längst einen geschichtlichen Wert haben. Denn vieles, was es auf den damals aktuellen Fotos zu bestaunen gibt, ist selbst längst Vergangenheit.

Vor kurzem war ich wieder einmal zu Hause und schaute mir den Jubiläumsband an. Da ist mir eine Liste mit den Betrieben und Arbeitsplätzen in Romanshorn aus dem Jahr 1979 aufgefallen. Auch hier hat sich vieles gewandelt.

Bis in die letzten Jahre ein Thema waren die Eidgenössische Alkoholverwaltung (EAV) und das Hotel Schloss. Aber kennen Sie noch das Kaufhaus Cardinal oder die Wäsche- und Kleiderfabrik Otto Rohrer? Wie steht es mit dem Bauunternehmen Werner Zech oder der Textilsack-Fabrik Fischer?

Drei Jahrzehnte können eben doch eine lange Zeit sein, auch wenn sie schnell vergangen sind.

Und so erfüllt der Jubiläumsband aus dem Jahr 1979 auch heute noch seine Aufgabe: Er bringt uns die Geschichte Romanshorns näher. Auch wenn inzwischen aus der damaligen Gegenwart selbst Geschichte geworden ist.

Stefan Staub

Aktuelle Nachrichten