Leuchtturm

Kommentar Undank ist der Welt Lohn Kommentar

Merken
Drucken
Teilen

Kommentar

Undank ist der Welt Lohn

Kommentar

Weder der Solarverein Romanshorn noch diese Rubrik, noch Autoren, die sie schreiben, noch die Leser, die sie lesen, existieren ohne <<sie>>. Nichtsdestotrotz redet praktisch fast niemand je über <<sie>>. Ein Dankeschön haben sie auch nie gehört für die überwältigende Schönheit, die <<sie>> uns bringen, und die immense Arbeit, die <<sie>> gratis für uns leisten. Das soll sich hiermit ändern, Liebe Photonen! (So heissen Lichtteilchen.)

Der Autor – und die ganze Stadt Romanshorn, wie ich vermute, wollen gern die erste Stadt der Welt sein, die Euch offiziell danken will und Euch zutiefst bewundert für das, was Ihr durchmacht für uns. Damit meinen wir nicht nur die acht Minuten, die Ihr braucht, um von der Sonnenoberfläche zum Blauen Planeten zu rasen. Sondern auch das atemberaubende Vorher. Zuerst werdet Ihr im kleineren, Millionen Grad heissen Fusionskern der Sonne geboren, der nur etwa ein Viertel des Sonnenradius aufweist. Für die restliche Strecke von dort zur Sonnenoberfläche von etwa einer halben Million Kilometer müsst Ihr laut NASA im Mittel 10 000 Lichtjahre Weg innerhalb der Sonne zurücklegen, weil Ihr naturgesetzlich 10 000 Jahre lang mit Lichtgeschwindigkeit herumgeschleudert werdet in einem zufälligen Zickzack-Kurs aufwärts, abwärts, seitwärts (sog. Random Walk in drei Dimensionen). Zehntausend Jahre und acht Minuten dauert also Eure Existenz, bevor Ihr hier zum Beispiel von einer Solarzelle absorbiert und ruck-zuck in elektrischen Strom umgewandelt werdet. Danke, dass es Euch gibt beziehungsweise zehntausend Jahre und acht Minuten lang gegeben hat. Robert Fischer