Leo Steinbacher klar gewählt

Klare Sache in der Gemeinde Bussnang: Der neue Gemeinderat heisst Leo Steinbacher vom Wertbühl. Er vereinigte fast fünfmal so viele Stimmen auf sich wie sein Gegenkandidat Urs Irniger. Doch dieser gibt nicht so schnell auf.

Esther Simon
Drucken
Teilen
Gemeindeammann Ruedi Zbinden (links) überbringt dem neuen Bussliger Gemeinderat Leo Steinbacher das Wahlresultat. (Bild: Stefan Schaufelberger)

Gemeindeammann Ruedi Zbinden (links) überbringt dem neuen Bussliger Gemeinderat Leo Steinbacher das Wahlresultat. (Bild: Stefan Schaufelberger)

bussnang. In der Politischen Gemeinde Bussnang konnte gestern die Ersatzwahl in den Gemeinderat bereits im ersten Wahlgang entschieden werden – und erst noch eindeutig: Bei einem absoluten Mehr von 224 Stimmen entfielen 351 Stimmen auf Leo Steinbacher, den 47jährigen Landwirt und Präsidenten der Milchproduzenten Moos vom Wertbühl. Der 53jährige Urs Irniger aus Puppikon, von Beruf Gemeindegärtner im zürcherischen Elsau, vereinigte 75 Stimmen auf sich.

Der neue Gemeinderat Leo Steinbacher schaffte damit nicht nur das absolute Mehr problemlos; er erzielte auch fast fünfmal so viele Stimmen wie sein Gegenkandidat Urs Irniger. Die Stimmbeteiligung betrug 28 Prozent.

Irniger tritt mit SVP an

Doch Urs Irniger sieht den Wahlausgang gelassen. «Ich bin nicht enttäuscht», sagte er gestern auf Anfrage. «Ich musste annehmen, dass es so herauskommt.

» Leo Steinbacher würden die Leute halt kennen, der sei in der Gemeinde aufgewachsen, «aber ich wohne erst seit drei Jahren hier». Die erhaltenen 75 Stimmen sieht Irniger deshalb als Achtungserfolg. Für ihn sei denn auch jetzt schon klar, dass er sich wieder zur Verfügung stellen werde, und zwar bei den Gesamterneuerungswahlen am 13. Februar 2011, wo zwei freiwerdende Sitze zu besetzen sind. «Dann werde ich für die SVP antreten», sagt Irniger. Er sei überzeugt, dass er mit einer politischen Hausmacht im Rücken bessere Wahlchancen habe.

Und dann sei er ja auch noch in der Schulbehörde.

«Mit Wahl gerechnet»

Derweil wurde gestern im Wertbühl gefeiert: Kurz nach Mittag überreichten Gemeindeammann Ruedi Zbinden, Gemeinderat Andreas Hüppi, Gemeinderätin Beatrix Kesselring sowie Gemeindeschreiberin Anita Leutwyler Gemeinderat Leo Steinbacher einen grossen Blumenstrauss. Mit seiner Wahl habe er zwar gerechnet, sagte Steinbacher, hingegen habe ihn das deutliche Resultat überrascht. Das Wahlergebnis sei wohl darauf zurückzuführen, «dass mich die Leute in der Gemeinde kennen.»

Steinbacher tritt im Gemeinderat der Politischen Gemeinde Bussnang die Nachfolge von Urs Bischof an, der per 30.November zurücktritt. Damit ist auch klar, dass Steinbacher das Ressort Tiefbau/Strassen/Gewässer von Bischof übernimmt.

Urs Irniger (Bild: pd)

Urs Irniger (Bild: pd)