LENGWIL: Ein- und Aussteigen fällt leichter

Bei der Kirche in Oberhofen ist die erste behindertengerechte Haltestelle in der Gemeinde entstanden. Bewohner des Ekkharthofs haben sie gleich ausprobiert.

Drucken
Teilen
Die Rollstuhlfahrerin kann nun fast ebenerdig ins Postauto reinfahren. Postautofahrer Peter Loepfe hilft ihr. (Bild: Thi My Lien Nguyen)

Die Rollstuhlfahrerin kann nun fast ebenerdig ins Postauto reinfahren. Postautofahrer Peter Loepfe hilft ihr. (Bild: Thi My Lien Nguyen)

«Das geht tipptopp», sagt die ältere Rollstuhlfahrerin. Dank der neuen Haltestelle mit höherer Anlegekante bei der Kirche Oberhofen fällt ihr das Ein- und Aussteigen aus dem Postauto deutlich leichter. Sie benötigt die Rampe allerdings noch, da sie sich ohne nicht traut. Auch zwei andere Bewohner des Ekkharthofs machen bei der gestrigen Probefahrt gerne mit. «Man muss keinen grossen Schritt mehr machen», sagt die junge Frau. Auch Gemeindepräsident Ciril Schmidiger und Matthias Rutishauser, im Gemeinderat für den öffentlichen Verkehr zuständig, sind zufrieden. «Die neue Haltestelle ermöglicht es nun allen, einfacher ein- und auszusteigen», meint Schmidiger. Der Kanton schreibe den Gemeinden vor, gut frequentierte Stationen bis 2023 behindertengerecht zu gestalten, sagt Rutishauser. In Lengwil werden daher noch die Haltestellen am Ekkharthof und später beim Bahnhof, sobald die Bauarbeiten fertig seien, angepasst.

Bei der Kirche habe man die Gelegenheit genutzt, da ein neuer Deckbelag eingebaut wurde. «Wir haben die Strasse verengt und damit etwas beruhigt», sagt Schmidiger. Autos könnten nicht mehr kreuzen, weil auf der Seite der Kirche ein Trottoir erstellt wurde. «Das erhöht die Sicherheit aller Fussgänger.» Ein Unterstand wurde nur in Richtung Kreuzlingen erstellt. Die Kosten für die neue Haltestelle belaufen sich auf rund 60000 Franken, wie Rutishauser erklärt.

Peter Loepfe, Teamleiter des Postauto-Betriebshofes Kreuzlingen, ist von der neuen Haltestelle ebenfalls überzeugt. «Es ist für alle eine Erleichterung. Auch mit der Rampe, die nicht mehr steil abfällt», sagt er. (ndo)