Lehrstunden im Kino

Drucken
Teilen
Die Schüler hatten Spass im Kino, wo sie das Leben der Tiere in den Bergen kennenlernten. (Bild: Markus Bösch)

Die Schüler hatten Spass im Kino, wo sie das Leben der Tiere in den Bergen kennenlernten. (Bild: Markus Bösch)

Romanshorn Zum zweiten Mal war am letzten Freitag das Festival «Filme für die Erde» im Kino Roxy zu Gast: Am Morgen liessen sich 260 Primarschülerinnen und -schüler begeistern von den stimmigen und zuweilen witzigen Bildern von Tieren, die die Berge der Erde bevölkern.

Am Nachmittag wurden 96 Jugendliche von Oberstufenklassen konfrontiert mit den Bedingungen, denen sich die Arbeiterinnen und Arbeiter in der Kleiderindustrie täglich ausgesetzt sehen. Einerseits informativ und faszinierend und anderseits auch schockierend waren die Filme, die am Mittag, Nachmittag und Abend für alle frei zugänglich waren. Im Focus standen die Herstellungsbedingungen der Handys, die Lebensumstände der Tiere in Grossstädten sowie der Kampf um Regenwälder und Korallen.

Im Anschluss an die Vorführungen zeigten sich die Besucher zwar betroffen ob der thematisierten Probleme, waren aber auch überzeugt, dass sich jeder und jede mit seinen persönlichen Möglichkeiten einsetzen kann, vor allem den Klimawandel zu begrenzen. Jenem Phänom, das vor allem auch den Korallen wegen der globalen Erwärmung das Leben schwer macht. (mb)