Laternen leuchten im Advent

SCHÖNHOLZERSWILEN. Schönholzerswilen schafft erstmals eine Weihnachtsbeleuchtung an. Aus Kostengründen winkte der Gemeinderat zuerst ab, doch Daniela Schwager konnte ihre Ratskollegen überzeugen. Sekundarschüler wirken als Gestalter mit.

Urs Bänziger
Drucken
Initiantin Daniela Schwager und Sekundarlehrer Markus Bartholdi mit der ersten bemalten Laterne. (Bild: Urs Bänziger)

Initiantin Daniela Schwager und Sekundarlehrer Markus Bartholdi mit der ersten bemalten Laterne. (Bild: Urs Bänziger)

Daniela Schwager hat die Adventszeit gerne. Doch in ihrer Wohngemeinde Schönholzerswilen war bis jetzt nicht viel davon zu spüren, denn es gibt keine öffentliche Weihnachtsbeleuchtung. «Dass in unseren Strassen keine Sterne leuchten, habe ich immer bedauert», sagt die Gemeinderätin. «Auch andere Bewohner haben mich darauf angesprochen, dass es schade sei, dass Schönholzerswilen keine Weihnachtsbeleuchtung habe.»

Sie hat deshalb bei ihren Kollegen im Gemeinderat den Vorstoss gemacht, eine Weihnachtsbeleuchtung anzuschaffen. Doch sie stiess anfänglich auf taube Ohren. «Ein Luxus, der viel Geld und Energie kostet», war der Einwand ihrer Ratskollegen.

Prototyp überzeugte

Daniela Schwager liess nicht locker. «Ich wollte den Gemeinderat mit etwas Pfiffigem überzeugen; mit einer Weihnachtsbeleuchtung, die exklusiv ist und nicht so viel Geld kostet.» Unterwegs in der Gemeinde, kam ihr die Idee mit den Laternen. «An den meisten Orten besteht die Weihnachtsbeleuchtung aus Sternen. Ich dachte mir, dass es möglich sein sollte, Laternen statt Sterne an den Kandelabern der Strassenbeleuchtung zu montieren.» Die Gemeinderätin liess in einer Schlosserei in Affeltrangen einen Prototypen herstellen und präsentierte diesen ihren Ratskollegen. Beim zweiten Anlauf klappte es. «Daniela Schwager hat uns mit ihrer Idee überzeugt», sagt Gemeindeammann Hans Möckli.

Doch der Prototyp war Daniela Schwager zu schlicht für eine weihnachtliche Beleuchtung. «Ich dachte mir, es wäre doch schön, wenn Schüler die Gläser der Laternen bemalen könnten.»

Schüler bemalen die Gläser

Markus Bartholdi, Lehrer an der Sekundarschule Schönholzerswilen, war bereit, die Idee umzusetzen. Mit Schülerinnen und Schülern, die sich freiwillig meldeten, ist er daran, die Gläser der Laternen mit bunten Farben zu bemalen. Die Schüler dürfen die Sujets selbst wählen. Sternen, Kerzen, Weihnachtsbäume und -päckli, Hirten und Schafe zieren die Fenster. Zuerst machen die Schüler einen Entwurf auf Papier, und erst dann bemalen sie mit einer speziellen Farbe die Gläser.

Die Schüler müssen sich sputen, damit die Laternen rechtzeitig fertig sind. Wie Daniela Schwager erklärt, werden auf die Adventszeit hin zwölf Laternen hergestellt und bemalt. Im kommenden Jahr kommt eine zweite Tranche mit weiteren zwölf Laternen dazu.

Die Kosten für eine Laterne betragen 1000 Franken. Der Gemeinderat ist auf der Suche nach Sponsoren. «Es wäre schön, wenn sich mit den Schülerinnen und Schülern auch Gewerbetreibende und Privatpersonen an unserer Weihnachtsbeleuchtung beteiligten», betont Daniela Schwager.

Aktuelle Nachrichten