Lass los, dann wird dir gegeben

Meer leben

Drucken
Teilen

«¡Madre mía!», würde der Spanier sagen. Es ist so enorm schwierig, sich von den «alten» Mustern und Verhaltensweisen hundertprozentig zu lösen. Ganz unbemerkt schleichen sich immer mal wieder Gedanken ein, die man eigentlich loswerden wollte. Der Frühlingsputz in unserem «Ober­stübli» dauert. Vor zwei Tagen stand ein wundervoller Spruch auf meinem Teebeutelzettelchen geschrieben: «Empty yourself and let the universe fill you.»

Das leidige Thema Geld gehen wir aus einer ganz neuen Perspektive an. Mit dem Vertrauen in uns und unsere Fähigkeiten verfolgen wir unsere Träume. Denn, wenn du wirklich deine Passion gefunden hast, kannst du damit auch Einkommen erzeugen. Wie? Was?

Ja klar, wenn du dich mit deiner gesamten physischen und psychischen Kompetenz in ein Projekt einfühlst und dafür einstehst, dann klappt es! Sei authentisch und sende optimistische Gedanken in die Welt, dann wirst du Positives emp­fangen.

Bringe dich an einen für dich wertvollen und wunderbaren Ort, der dich beflügelt. Habe keine Angst vor der Veränderung. Sie ist die wichtigste Zutat für den Erfolg. Meine Familie und ich, wir haben es getan. Auf der Suche nach neuen Ufern haben wir keines gefunden, ­sondern es ist einfach zu uns gekommen.

Meinen lebenslangen Traum, der durch unterschiedlichste Faktoren stets gehemmt war, kann ich mir nun endlich erfüllen. Ich gebe mir die Zeit, ein Buch zu schreiben. Jetzt lebe ich das Schreiben!

Welches sind deine Träume und Sehnsüchte?

Jessica Grundlehner

Christian und Jessica Grundlehner sind mit ihrer Tochter Amyra auf grosser Reise. Im deutschen Lübeck sind sie Anfang Juni des letzten Jahres mit ihrem Segelschiff Laya für unbestimmte Zeit in See gestochen.