Kunsthandwerker laden zum Markt

AMRISWIL. Obwohl es im Moment fast frühlingshaft warm ist, arbeiten viele Kunsthandwerker seit Wochen und Monaten im stillen Kämmerchen zu Hause an ihren Werken, die sie am Wochenende vom 20. bis 22. November im Kulturforum präsentieren werden.

Drucken

AMRISWIL. Obwohl es im Moment fast frühlingshaft warm ist, arbeiten viele Kunsthandwerker seit Wochen und Monaten im stillen Kämmerchen zu Hause an ihren Werken, die sie am Wochenende vom 20. bis 22. November im Kulturforum präsentieren werden. Auch einige neue Aussteller werden ihre Werke zeigen. Ebenfalls ist die Sekundarschule Grenzstrasse mit ihren Arbeiten vertreten. Im textilen Werken haben die Jugendlichen fleissig für den Markt genäht. Es freuen sich alle Aussteller und das Organisationsteam des Kunsthandwerkermarktes auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher.

Zum selben Zeitpunkt öffnet auch das Floristikgeschäft Ginkgo von Monika Laib und ihrem Team seine Ausstellung unter dem Motto «Wer sagt, es gäbe kein Wunder mehr, hat vielleicht nur das Staunen verlernt». Das Bistro Cartonnage verwöhnt die Besucherinnen und Besucher während der Ausstellung mit kulinarischen Köstlichkeiten.

Der Kunsthandwerkermarkt im Kulturforum ist wie folgt geöffnet: Freitag, 20. November von 18 bis 21 Uhr, Samstag, 21. November, von 10 bis 19 Uhr sowie Sonntag, 22. November, von 10 bis 17 Uhr. (red.)

Aktuelle Nachrichten