Kunst und Kult

Dreispitz

Chretzer
Drucken
Teilen

Im Kielwasser der Chretzerin zog es den Chretzer am Wochenende nicht nur zum Tag der offenen Tür in die Ställe des Tierparks, sondern noch ein Stück weiter landeinwärts bis zum Konzert in Sankt Stefan. Dort sass er dann in barocker Pracht und bewunderte, was Menschen zur Verherrlichung Gottes doch für wunderschöne Dinge tun können – nachdem bekanntlich immer wieder schreckliche Dinge im Namen der Religion getan werden.

«Haydn hatte wirklich was drauf», meint er danach zu seiner Frau. «Und der Oratorienchor erst», wirft sie ein. «Aber warum musste er seine Messe ausgerechnet Admiral Nelson widmen? Der hatte gerade über 5000 französische Seeleute im Mittelmeer abmurksen lassen – klingt für mich nicht gerade nach christlicher Nächstenliebe.» Jetzt wird ausnahmsweise die Chretzerin zynisch: «Abmurksen? Pah – er hat sie zu Fischfutter verarbeitet. Was glaubst du, wie sich die Raubfische vor Alexandria 1789 die Bäuche vollgeschlagen haben!» So gesehen hat Nelson die Ehre natürlich wirklich verdient, findet jetzt der

Chretzer

kreuzlingen@thurgauerzeitung.ch

Vorname Name, Ort

xy@xy.ch