Kulturgut mit Schalk

Randnotiz

Hans-Martin Baumann
Drucken
Teilen

Humor hat in der heutigen Zeit eine grosse Bedeutung. Er ist ein wichtiger Ausgleich zu den mehrheitlich bitteren Themen des Alltags. Dem Volk den Spiegel vorhalten und mit niveauvollem Witz Ereignisse akzentuieren und in Verse fassen, das war bereits zu Till Eulenspiegels Zeiten ein aufheiternder Brauch.

Der Bischofszeller «Gift-sprütze» gelingt diese Aufheiterung schon seit 15 Jahren.Mit Vergnügen und Spass lese ich die Verse über stadtbekannte Persönlichkeiten und amü- siere mich über deren Miss- geschicke. Aus meiner Sicht kommt es sogar einer Ehre gleich, in dieser Fasnachts- zeitung erwähnt zu werden.

Es ist beachtlich, mit wie viel Beharrlichkeit und Begeisterung die Herausgeber zu Werke gehen. Das ganze Jahr über sammeln sie Geschichten, um sie dann in amüsante Verse zu verpacken. Beachtlich ist auch, dass die «Giftsprütze» all die Jahre erhalten geblieben ist und heute weitherum die einzige Fasnachtszeitung ist. Ein Kulturgut, das erhalten bleiben muss, denn diese Postille belebt unsere Stadt. Vielen dank all den Autoren. Macht weiter so!

Hans-Martin Baumann