Kulturfest mit Thomas Götz

BISCHOFSZELL. Die Bürgerbewegung LeBU verrät am 21. September die Anliegen der Bevölkerung. Das Fest mit Vernissage und Kabarett findet im Sandbänkli statt.

Andrea Kern
Merken
Drucken
Teilen
Kabarettist Thomas Götz mit der LeBU-Box vor dem Rathaus. (Bild: Andrea Kern)

Kabarettist Thomas Götz mit der LeBU-Box vor dem Rathaus. (Bild: Andrea Kern)

Thomas Götz hat schwer zu tragen. Mühsam schleppt er die Box mit den grossen gelben Ohren zum Rathaus Bischofszell. Was sich drin verbirgt, verrät der Kabarettist noch nicht. Gelüftet wird das Geheimnis um die Wünsche und Anliegen der Bevölkerung am kommenden Samstag, 21. September. Dann lädt die Gruppierung rund um die Bürgerinitiative LeBU – Leben in Bischofszell und Umgebung – zu einem Kulturfest mit Vernissage in die Aula Sandbänkli ein. Thomas Götz, der im Thurgau als Napoleon und Kantonsrat Schnider bekannt ist, wird als Stargast angekündigt. «Er wird dem Anlass Pfiff und Würze geben», erklären die Organisatoren. Moderiert wird der Abend von Thomas Weingart, Moderator bei Radio SRF.

Ideen ins Rathaus einfliessen

«Mit über 50 Eingaben darf die Aktion als Erfolg bezeichnet werden», teilt Ernst Schlaginhaufen mit. Die Vielfalt der Ideen und Vorschläge zeige das grosse Interesse der Bevölkerung von Bischofszell und Umgebung an einer positiven Entwicklung unserer Stadt und Region. Die Initianten wollen sicherstellen, dass möglichst alle Anliegen aufgenommen und in angebrachter Art und Weise einer Lösung zugeführt werden, und die Ideen auch ins Rathaus einfliessen. Die Öffentlichkeit soll in diesen Prozess eingebunden werden.

Am Kulturfest wird der LeBU-Briefkasten geöffnet und die eingegangenen Themen bekanntgegeben. Die Anwesenden können anschliessend mitbestimmen, welche Themen weiterverfolgt werden sollen.

Musik von der Schülerband

Die Schülerband des Sandbänkli umrahmt den Anlass musikalisch. Beginn des Kulturfestes ist um 19.30 Uhr. Es dauert circa zwei Stunden. Eingeladen sind nicht nur Bischofszeller, sondern auch die Einwohner der umliegenden Gemeinden.