Kuh-ler Auftritt

Der Zirkus war in der Stadt. Der Chretzer freute sich auf lustige Clowns, durchtrainierte Artisten und exotische Tiere. Er bekam lustige Clowns, durchtrainierte Artisten und – Kühe.

Chretzer
Merken
Drucken
Teilen

Der Zirkus war in der Stadt. Der Chretzer freute sich auf lustige Clowns, durchtrainierte Artisten und exotische Tiere. Er bekam lustige Clowns, durchtrainierte Artisten und – Kühe. Die Viecher laufen rechtsherum, linksherum, bleiben auf Kommando stehen und sehen im Ganzen sehr dekorativ aus. Im Zirkus will man staunen. Der Chretzer staunte nicht schlecht. «Es ist immer noch besser als das, was die Spanier mit Rindvieh machen», sagt Freund Fredi, der mitgekommen ist. «Da sind ja nicht nur die Stierkämpfe, sondern auch die Stierläufe, bei denen jedes Jahr lebensmüde Menschen auf die Hörner genommen werden.» Der Begriff «exotisch» heisst «auswärtig»: Die Kühe waren tatsächlich keine Kreuzlinger. Der Chretzer kann also zufrieden sein. Zebras haben wir schliesslich selber. Sie grasen als Markenzeichen der Klinik Seeschau an der Bernrainstrasse.