Kreuzlinger Wünsche

Das wünschen sich Einwohner der Stadt Kreuzlingen für 2010: Ein Ende der wilden Bauerei wünscht sich Heidi Trachsel, «damit nicht die hinterletzte Wiese zugepflastert wird». Ausserdem ist ihr die alte Unterführung beim Bahnhof zu schmutzig.

Drucken
Teilen

Das wünschen sich Einwohner der Stadt Kreuzlingen für 2010: Ein Ende der wilden Bauerei wünscht sich Heidi Trachsel, «damit nicht die hinterletzte Wiese zugepflastert wird». Ausserdem ist ihr die alte Unterführung beim Bahnhof zu schmutzig. Kantischülerin Laura Meier kritisiert die Plazierung des Zebrastreifens beim Ceha. Sie fordert mehr Sicherheit für Fussgänger. Ansonsten fehlt es ihr an nichts. «In den Ausgang gehe ich nach Konstanz.

» Auf wenige Autos auf den neuen Boulevard hofft Paul Wohnlich, damit Fussgänger gut klarkommen. «Und all denen, die das Zentrum Bären besuchten, wünsche ich einen gültigen Ersatz dafür.» (reg)

Aktuelle Nachrichten