Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

KREUZLINGEN: Starke Leistungsschau

Die Gewa auf dem Bärenplatz hat sich bewährt: Während dreier Tage zeigten sich 111 Aussteller am neuen Standort von ihrer besten Seite.
Hana Mauder Wick
Besucher können experimentieren: Durch Reibung entstehen Klänge, die das Wasser vibrieren lassen. (Bilder: Donato Caspari)

Besucher können experimentieren: Durch Reibung entstehen Klänge, die das Wasser vibrieren lassen. (Bilder: Donato Caspari)

Hana Mauder Wick

kreuzlingen@thurgauerzeitung.ch

Auf dem Bärenplatz reckt ein Bagger seine Schaufel in die Luft. Es duftet nach Wurst vom Grill. Kinder halten bunte Luftballons. Es gibt viel zu sehen auf den rund 1000 Quadratmetern mit zwei Zelthallen und dem Aussengelände. Die 111 Aussteller haben keine Mühen gescheut, um sich drei Tage lang von ihrer besten Seite zu zeigen.

«Das ist cool.» Reihan Imeri und Efe Taskolou aus Tägerwilen klettern lächelnd aus einem Piranha 3+. Die Mowag hat dieses und ein weiteres Fahrzeug mitten auf dem Platz positioniert. «Das sieht man nicht jeden Tag», sagen die beiden Zehnjährigen. Mowag-Verkaufsleiter Urs Engeli beobachtet die beiden Buben mit einem Schmunzeln. «Wir sind nicht hier, um Panzer zu verkaufen», sagt er. «Die Messe ist eine Chance, sich in der Region zu visualisieren. Ausserdem suchen wir händeringend nach Lehrlingen.» Hinter den Kulissen herrscht kameradschaftliche Stimmung. «Wir spüren einen engen Zusammenhalt der Aussteller», sagt Andreas Haueter. Der Präsident des Gewerbeverbandes Kreuzlingen sieht im Alleingang der Gewa – ohne grenzüberschreitende Partnerschaft mit Konstanz – sogar eine Chance. «Die Besucher wirken auf mich sehr interessiert und fokussiert.» Unter dem Strich ist Interesse das, was zählt. Die Besucher stehen vor der Qual der Wahl: Mehr über die Gastregion erfahren oder den persönlichen Stresslevel testen, die Parkett-Qualität prüfen, Details eines Umbaus planen, über den Sinn von Zimtsohlen philosophieren oder am Glücksrad drehen? «Wir sind in Kreuzlingen zu Hause und präsentieren uns hier mit Überzeugung», sagt Aljosa Kolman, Projektleiter bei Helvetic PV. Das allgegenwärtige Engagement ist greifbar.

Die grünen Oasen gefallen

Bewundernde Blicke ernten zum Beispiel die grünen Oasen der Gartenbauer, die mit viel Liebe zum Detail – vom Schmetterlingslavendel bis zur Feuersäule – zum Verweilen einladen. Organisator Thomas Gut hatte bereits im Vorfeld einige anstrengende Tage, aber allen Grund zum Lächeln. «Der neue Standort auf dem Bärenplatz ist perfekt», sagt er. «Diese Messe wirkt nicht nur gegen aussen, sondern auch nach innen.» Besucherzahlen seien schwer zu schätzen, aber die Messe sei «sehr gut besucht. Wenn alles gut über die Bühne geht, habe ich dem Barbier versprochen, mir eine Glatze rasieren zu lassen», sagt der Organisator.

Der Barbier im Mens-Corner hat aber bereits alle Hände voll zu tun. «Ich berate die Männer bei der Bartpflege», sagt Simone Panucci im Tanionos Barber-Shop. «Die Messe ist gut gelungen», sagt Besucher Hermann Schilling aus Landschlacht. «Es gibt so vieles zu sehen, da muss man genug Zeit einplanen.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.