KREUZLINGEN: Sechs Bands geben im Final nochmals alles

Auf der Rüttelhütte-Bühne am Fantastical wird der Gewinner des Contests ermittelt.

Drucken
Teilen

Wenn morgen Samstag, 12. August, rund 50000 Besucher ans Fantastical strömen, wird die Nervosität im Backstagebereich der Rüttelhütte-Bühne, der grössten Bühne am Seenachtfest, zum Greifen sein. Denn Punkt 18 Uhr beginnt der grosse Final des «Rüttelhütte In Air Contests 2017». Die sechs Finalisten haben bereits mehrere Auftritte hinter sich und haben unter anderem am Amriswiler Strassenfest vor einem ausgelassenen Publikum gross aufgespielt.

Gegenüber hundert Bewerbungen aus der Schweiz und dem nahen Ausland haben sich die sechs Newcomerbands durchgesetzt. Dies hat seinen Grund: Jede Final-Band hat ihre ganz eigene, spannende Geschichte. Sei es nur schon, dass sie sich aus vier Pfarrern und einer Hebamme zu­sammensetzt oder dass ihr Maskottchen «John Pferd» heisst, obschon die Bandmitglieder italienisch sprechen. Eines haben alle gemeinsam: Sie spielten in den Vorrunden und den Halbfinals sensationell gute Musik.

Die jungen Bands kommen aus der Region um den Bodensee – Bludema aus Konstanz und die Ostschweizer Adam’s Wedding – bis hin ins Zürcher Oberland, All To Get Her. Die Finalband Make Plain kommt sogar aus dem Tessin. Die Genres reichen von lupfigem Funk-Soul über Pop und Rock hin zu Folk. Dies immer auf höchstem Niveau, was die Entscheidung der Final-Jury selbstverständlich nicht einfacher machen wird.

Die Gewinner erwarten Bar- und Sachpreise von mehreren Tausend Franken sowie Spielzeit am diesjährigen Rüttelhütte In Air Festival – Headliner Lo & Leduc und Stefanie Heinzmann – in Hauptwil vom 5. bis 8. Oktober.

Am Freitag steht Schlager auf dem Programm

Zusammen mit dem OK des Fantastical betreut der Verein Rüttelhütte In Air die grösste Bühne am Seenachtfest Kreuzlingen. Heute Freitag findet die diesjährige Schlagernacht auf der Bühne statt. Die Headliner des Abends sind Oesch’s die Dritten, die von 20.45 bis 22.15 Uhr auftreten. Auch Diana, Michelle und Robin Marc sind mit dabei. Der Abend wird vom Amriswiler Roger De Win moderiert. (red)