Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KREUZLINGEN: Neue Mitglieder gewählt

Im Ausländerbeirat kommt es zu ­Wechseln. Das Gremium ist momentan unterbesetzt.

Im Ausländerbeirat der Stadt Kreuzlingen (ABR) kam es während der laufenden Legislaturperiode zu fünf Rücktritten, wie die Stadtkanzlei mitteilt. Die Mitglieder für die Legislaturperiode 2015/2019 sind seit dem 1. Juni 2015 im Amt. Die Rücktritte während der Amtszeit seien aus unterschiedlichen Gründen erfolgt.

Durch Mund-zu-Mund-Werbung konnten die Mitglieder fünf Interessenten für eine Bewerbung motivieren. Zwei Bewerberinnen und ein Bewerber wurden zu einem persönlichen Gespräch eingeladen, wobei die Sprachkenntnisse und die Motivation der Kandidatinnen und Kandidaten überprüft wurden. Die Gespräche verliefen positiv. Somit konnte die Auswahlkommission, bestehend aus Mitgliedern des ABR, der Arbeitsgemeinschaft für Migration und der Fachstelle Integration, dem Stadtrat folgende Personen zur Wahl vorschlagen: Michael Sturm (Österreich), Carolina Hipolito Bonet (Spanien) und Nuredini Zulkjeflije, (Mazedonien). An seiner Sitzung vom 9. Januar ernannte der Stadtrat auf Vorschlag einer Auswahlkommission Michael Sturm, Carolina Hipolito Bonet und Zulkjeflije Nuredini per 1. Januar 2018 für den Rest der Amtsperiode bis 31. Mai 2019 als Mitglieder des Ausländerbeirates für gewählt.

Weitere Mitglieder werden noch gesucht

In seinem Beschluss hält der Stadtrat fest, dass der Ausländerbeirat nach Möglichkeit weitere Mitglieder anwerben soll, um die Mindestanzahl von 15 Personen wieder zu erreichen. Das Gremium hat als stadträtliche Kommission in erster Linie beratende Funktion. So erhält die ausländische Bevölkerung die Gelegenheit, Anliegen und Anregungen direkt beim Stadtrat zu deponieren. Gleichzeitig hat die Stadt die Möglichkeit, die ausländische Bevölkerung im Sinne einer Vernehmlassung zu konsultieren - auch, aber nicht ausschliesslich zu Migrations- und Integrationsthemen. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.