KREUZLINGEN: Museen laden zu einem speziellen Abend ein

Die Kunstnacht am Samstag findet nicht nur auf dem Boulevard statt.

Drucken
Teilen

Am kommenden Samstag, 8. April, von 18 bis 24 Uhr lädt das Seemuseum im Rahmen der Kunstnacht Kreuzlingen-Konstanz zu einem vielfältigen Eintauchen in verschiedene Gewässer ein: Fotografien, Schmuckstücke, eine tänzerische Interpretation und die «Bar Seemuseum» laden zum Verweilen ein. Zu sehen sind Michel-Roggo-Fotografien von Süsswasserlebensräumen sowie Schmuckstücke und unverarbeitete Perlen und Korallen der Goldschmiedin Alexandra Lulay. Jeweils um 19.15, 20.15 und 21.15 Uhr wird die Ausstellung durch die Musikschule Kreuzlingen mit Musik und Tanz bespielt.

Das Museum Rosenegg ist am Samstag von 18 bis 24 Uhr geöffnet. Zu sehen ist neben den Dauerausstellugen die Sonderausstellung «Ludwig Demarmels». Ab 19 Uhr gibt es stündlich Lesungen von Tresa Rüthers-Seeli und Arnold Spescha; Bildbesprechungen durch Kunstvermittlerin Silvia Peters sowie musikalische Begleitung des Gitarrenduos Ron Atiqi und Ognjen Divljak. Ab 19.30 Uhr gibt es stündlich eine Vorführung des Dokumentarfilms über Ludwig Demarmels mit Einführung des Autors Gion Pol Simeon.

Der Boulevard verwandelt sich am Samstag in den «Boulev’ART» mit verschiedenen In­stallationen zum Thema Wasser. Im Trösch wird zudem ein Kurzfilmprogramm gezeigt. Im Gemeindehaus Tägerwilen zeigt der Kreuzlinger Künstler Kurt Lauer ein Jahr lang verschiedene seiner Werke. Er ist am Sonntag, 9. April, von 11 bis 16.15 Uhr vor Ort und es gibt auch einige Klänge von Jazz. (red)

www.kunstnacht.de