Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

KREUZLINGEN: Kids versuchen Alkohol zu kaufen

Die Stadt hat das Blaue Kreuz beauftragt, den Jugendschutz mit Testkäufen zu überprüfen. Bussen für die Verkaufsstellen drohen allerdings keine.

Um zu überprüfen, ob die hiesigen Verkaufsstellen die Jugendschutzbestimmungen einhalten, führt die Stadt Kreuzlingen Testkäufe für Alkohol und Tabakwaren durch. Das Amt für Gesundheit des Kantons Thurgau hat die Testkäufe bewilligt und beteiligt sich an den Kosten, heisst es in einer Mitteilung. Der Verkauf von Alkohol und Tabak an unter 16-Jährige sowie von hochprozentigen Alkoholika (ab 15 Vol.%) an unter 18-Jährige ist in der Schweiz verboten. Die Durchsetzung dieser Regeln liegt im Thurgau in der Verantwortung der Gemeinden.

Um die Einhaltung des Jugendschutzes zu überprüfen, beauftragte die Stadt Kreuzlingen das Blaue Kreuz Thurgau/Schaffhausen, die Testkäufe durchzuführen. Testkäufe sind kontrollierte Versuche von Jugendlichen, Alkohol und Tabakwaren trotz nicht erreichten gesetzlichen Mindestalters zu erwerben. Die Jugendlichen führen Testkäufe in 2er-Teams durch. Sie sind geschult und haben die Erlaubnis ihrer Eltern. Während den Testkäufen werden die Jugendlichen von einer Fachperson begleitet, die für das korrekte Durchführen verantwortlich ist.

Da die Resultate im Kanton nicht strafrechtlich verfolgt werden dürfen, werden keine Bussen ausgesprochen. Sind die Testkäufe abgeschlossen, werden sie durch die Stadt ausgewertet. Anschliessend folgt eine Information an die Verkaufsstellen. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.