Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KREUZLINGEN: Kicken mit dem Weltmeister

Der Brasilianer Edmilson Morales veranstaltet vom 18. bis 20. Mai ein Fussballcamp für Kinder und Jugendliche. Am Samstag stellte er sein Vorhaben im Dreispitz vor.

Bruno Halter legt vorsichtig seinen Arm um die Schultern des zwei Köpfe grösseren Edmilson. Obwohl der 41-jährige Brasilianer gerade ein Interview gibt, erwidert er die Umarmung seines Fans und lächelt ihn an. «Es ist sehr cool, einen Fussballstar zu Besuch zu haben. Ich habe richtig weiche Knie», sagt «Brunaldo». Mit «wir» meint er die Bodenseekickers, eine Gruppe aus Fussballspielern mit geistigen oder körperlichen Handicaps. Ob mit oder ohne Handicap – Fussball spreche überall die gleiche Sprache, gab der ehemalige Stammspieler des FC Barcelona seinen Fans mit auf den Weg.

Erlös wird für einen guten Zweck verwendet

Edmilson reiste wegen seines bevorstehenden Fussballcamps in Kreuzlingen in die Schweiz. Der Junioren-Trainer der AC Calcio, Osman Dogru, schaffte über einen Bekannten den Kontakt zu Edmilson. Am Samstagnachmittag wurden die Hintergründe des Camps im Theorieraum des Dreispitzes vorgestellt. Edmilson rief vor dreizehn Jahren eine Fundation in seinem Heimatort Taquaritinga in Brasilien ins Leben. Dort, wo er selbst als kleiner Junge barfuss auf den Strassen Fussball spielte. Die Einnahmen des dreitägigen Camps in Kreuzlingen kommen zu hundert Prozent der Organisation zugute, welche 300 Kindern eine schulische Ausbildung ermöglicht. Mit ihm werden brasilianische Fussballcoaches nach Kreuzlingen reisen. Bis zu 240 Kinder können am Camp teilnehmen. Die Kosten liegen bei 480 Euro für die drei Tage Training mit Edmilson, welcher die ganze Zeit vor Ort sein wird. «Natürlich ist es viel Geld, doch es wird für eine gute Sache gespendet, und mit einem Fussballweltmeister können die Kinder nicht jeden Tag trainieren», sagt Jaqueline Trigo. Auch Spasoje Ilic wird seinen Sohn für das Camp anmelden. «Edmilson erzählte eben, dass er den Kindern Werte mit auf den Weg geben möchte. Nicht nur Fussballtricks. Diese Einstellung gefällt mir.» Der oder die Teilnehmerin, welche Edmilson am meisten überzeugt, darf eine Woche mit dem FC Barcelona trainieren. Auf Kosten von Edmilson persönlich. Kreuzlingen ist Vorreiter für weitere Edmilson-Camps in der Schweiz.

Desirée Müller

kreuzlingen@thurgauerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.