Kreuzlingen ist Pilotgemeinde

Die Stadt und die Schulen Kreuzlingen gehören zu einer Gruppe von kantonsweit 17 Gemeinden, deren Finanzen mit dem neuen Rechnungsmodell HRM2 dargestellt werden. Das Modell soll bis 2018 in allen Thurgauer Gemeinden eingeführt sein.

Merken
Drucken
Teilen

Die Stadt und die Schulen Kreuzlingen gehören zu einer Gruppe von kantonsweit 17 Gemeinden, deren Finanzen mit dem neuen Rechnungsmodell HRM2 dargestellt werden. Das Modell soll bis 2018 in allen Thurgauer Gemeinden eingeführt sein. Damit wird das Ziel verfolgt, eine bessere Vergleichbarkeit und mehr Transparenz zu erreichen. Zudem entsteht eine Angleichung an die Rechnungslegungen der Privatwirtschaft. Die Umstellung auf das HRM2-Modell hat zur Folge, dass das kommende Budget nicht mehr eins zu eins mit den vergangenen verglichen werden kann. «Die Kennzahlen werden sich ändern», sagt der Kreuzlinger Finanzchef Thomas Knupp. Als kleine Erleichterung habe man die Zahlen der Rechnung 2012 auf das neue System umgerechnet. So gibt es wenigstens Anhaltspunkte. Der Gemeinderat wird am nächsten Donnerstag informiert. (meg)