Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

KREUZLINGEN: Gymnastik als Lebensschule

Auch dieses Jahr stellten die fast 300 «Gym-Girls» der Gymnastik-Gruppe im Dreispitz-Saal ein kreatives und sportlich hochstehendes Programm auf die Beine. Es gab auch eine Siegesdarbietung zu sehen.
Desirée Müller
Volle Konzentration bei den Turnerinnen der Gymnastikgruppe Kreuzlingen während ihrer Kür mit Keulen. (Bild: Thi My Lien Nguyen)

Volle Konzentration bei den Turnerinnen der Gymnastikgruppe Kreuzlingen während ihrer Kür mit Keulen. (Bild: Thi My Lien Nguyen)

Desirée Müller

kreuzlingen@thurgauerzeitung.ch

Hanna kann es kaum erwarten. Ihre Cousine turnt heute mit. Ganz hibbelig rutscht das Mädchen auf seinem Sitz hin und her und sucht das Turnfeld nach einem bekannten Gesicht ab. Gleich geht es wohl den kleinen Nachwuchstalenten, die sich gerade für ihren ersten grossen Auftritt parat machen und durchs grelle Scheinwerferlicht ihre Familien in den Zuschauerrängen suchen. Für die einen Teilnehmerinnen ist das Schauturnen schon lange zur Tradition geworden. Für die Jüngsten war das Schauturnen-Wochenende eine Premiere. «Egal ob Spitzensportlerin oder Beginnerin – vor den Eltern und Geschwistern aufzutreten ist immer etwas ganz Spezielles», sagt Präsidentin Isabelle Wepfer. Mit Jubelrufen und tosendem Applaus werden die kleinen Mädchen vom Publikum in der Dreispitz-Turnhalle empfangen. In der Hand hält jedes Kind einen Regenschirm. Zu Adeles «Water Under the Bridge» führen die Mädchen der Gymnastik-Einsteigergruppe einen tollen Tanz vor.

Schweizer Meisterin zeigt ihre Choreografie

Als die frischgebackene Schweizer Meisterin Ana Brändli von der Moderation angekündigt wird, steigt der Applauspegel noch weiter an. Die Turnerin holte sich im einteiligen Wettkampf ohne Handgerät in der Kategorie Jugend dieses Jahr den Schweizer-Meister-Titel. Ihre Siegeskür teilte sie nun mit dem Publikum, das gebannt jeden ihrer Schritte der anspruchsvollen und emotionalen Choreografie verfolgte.

Besucher Xaver Dahinden ist jedes Jahr am Schauturnen anzutreffen. Seine drei erwachsenen Töchter sind seit vielen Jahren in der Gymnastik-Gruppe aktiv. Für den Vater ist der Verein ein Lehrplatz: «Sie lernen Disziplin, Durchhaltewillen und das Wiederaufstehen, wenn die Wertung mal nicht so gut ausfällt», sagt er. Doch vor allem der Vereinsgeist und der Zusammenhalt der Turnerinnen faszinieren ihn. Auch Thomas Gut ist stolz auf seine Mädchen Paula und Rosa Lina. «Ich bin jedes Jahr begeistert. Vor allem die perfekte Organisation bewundere ich. Trotz der fast dreihundert Turnerinnen läuft alles strukturiert ab. Und doch sieht man, dass die Mädchen Spass haben», sagt Thomas Gut.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.