Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

KREUZLINGEN: Erst Kurzrickenbach, jetzt die ganze Stadt

Thomas Niederberger tritt als Präsident des Quartiervereins ab. Georg Schulthess übernimmt.

Mitglieder des Stadtrates dürfen nicht gleichzeitig im Vorstand eines Quartiervereins sein. Diese Regel habe der Stadtrat einmal festgelegt, erklärte Thomas Niederberger. Deswegen müsse er aufgrund seiner Wahl zum Stadtoberhaupt das Präsidium des Quartiervereins Kurzrickenbach abgeben, was er bedauere. «Die zwei Jahre haben viel Spass gemacht», sagte Niederberger an der Jahresversammlung vom Mittwoch im vollen Saal des «Besmer». Aber es könnte natürlich Interessenskonflikte geben mit beiden Ämtern, weshalb diese Trennung nachvollziehbar sei. «So gehe ich halt in die Geschichte ein, als der Quartierpräsident, der am kürzesten amtete», meinte Niederberger mit einem Lachen. Aktuarin Silvia Dahinden verabschiedete Niederberger, der seit 2013 im Vorstand mitwirkte, mit viel Lob und einem Geschenk.

Als Nachfolger stellte sich der bisherige Vizepräsident Georg Schulthess zur Verfügung. Er wohnt seit 22 Jahren in Kreuzlingen und seit 14 Jahren im Quartier. Die Arbeit des Vereins sei wichtig, damit sich die Leute gegenseitig kennen lernen. Eine Vision für ihn sei, dass der Quartierverein einmal einen eigenen Raum erhalten könnte. Einstimmig wählten ihn die 68 anwesenden Mitglieder (von insgesamt 372) zum neuen Präsidenten. Den dadurch frei gewordenen Platz im Vorstand übernimmt Daniela Lang. (ubr)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.