KREUZLINGEN: Er kocht, sie wacht nachts

Zwei Mitarbeiter des Alterszentrums sind seit 40 Jahren mit dabei. Sie wurden am Jubiläumsanlass geehrt.

Merken
Drucken
Teilen

Die Genossenschaft Alterszen­trum Kreuzlingen wurde im Jahr 1968 als unabhängige, nicht gewinnorientierte Genossenschaft gegründet. 1976, also vor gut 40 Jahren, ist das Alterszentrum eröffnet worden. Dieses lange ­Bestehen sei massgeblich den Mitarbeitenden und ihrem wertvollen, engagierten Einsatz zu verdanken, schreibt die Personalverantwortliche in einer Mitteilung. Für zwei Jubilare ist der diesjährige Jubiläumsanlass ­etwas ganz Besonderes: Myrtha Amacker und Michel Adam sind seit 40 Jahren treue Mitarbeiter.

Myrtha Amacker trat am 15. Oktober 1977 als Mitarbeiterin Pflege und Betreuung in die Institution ein und unterstützt seither die Bewohner in der Nacht. 40 Jahre Einsatz im Nachtdienst zeugen von grosser Zuverlässigkeit und viel Verantwortungsbewusstsein. Michel Adam hat seine Arbeit am 1. November 1977 als Koch aufgenommen. Ihm liegt das kulinarische Wohl der Bewohner, Gäste und Mitarbeiter sehr am Herzen. Beide Jubilare haben grosse Veränderungen der Institution miterlebt und mitgetragen. Bei beiden sei die Verbundenheit zum Alterszentrum ungebrochen spürbar. Das unterstütze das positive Arbeitsklima.

Die Betriebsleitung freut sich, mit Myr­tha Amacker und Michel Adam sowie allen anderen Jubilaren feiern zu können und ist stolz auf so langjährige, treue Mitarbeiter.

Das Alterszentrum steht im Moment vor einigen Herausforderungen. Die Eröffnung des Standortes Bottighofen steht kurz bevor. Die Erweiterung der Wohnbereiche Haus West in Kreuzlingen soll im Sommer 2018 bezugsbereit sein. (red)