KREUZLINGEN: Die FDP verteidigt ihre Sitze

Cvjetko Miljic ersetzt in der Primarschulbehörde Michael Stahl. Séverine Schindler (SVP) verpasst die Wahl.

Drucken
Teilen
FDP-Wahlsieger: Cvjetko Miljic freut sich mit Partei-Co-Präsidentin Barbara Jäggi über seinen Einzug in die Schulbehörde. (Bild: Donato Caspari)

FDP-Wahlsieger: Cvjetko Miljic freut sich mit Partei-Co-Präsidentin Barbara Jäggi über seinen Einzug in die Schulbehörde. (Bild: Donato Caspari)

Sie mussten sich gestern bis nach 14 Uhr gedulden, bis Schulpräsident René Zweifel mit den Resultaten der Gesamterneuerungswahlen ins Rathaus kam. Alle Bisherigen hätten nicht nervös zu sein brauchen. Markus Blättler (FDP, 1926 Stimmen), Christine Graeser (SP, 1907), Franziska Lioi (CVP, 1887), Martin Troll (EVP, 1875), Karen Kägi Appius (SP, 1847), Hans-Jürg Klein (FDP, 1829) und Silvia Meier (Freie Liste, 1744) wurden klar im Amt bestätigt. Fraglich war einzig, wer von den zwei neuen Kandidaten das Rennen um den Sitz des abtretenden Michael Stahl (FDP) machen wird. Mit 1371 Stimmen schwang dessen Parteikollege Cvjetko Miljic obenaus. «Ich freue mich sehr auf die Arbeit in der Behörde», sagt er. Séverine Schindler (SVP) erreichte das absolute Mehr zwar ebenfalls, schied mit 1181 Stimmen jedoch als Überzählige aus. Sie nahm das Resultat sportlich und will bei einer anderen Vakanz einen erneuten Anlauf wagen. Die SVP bleibt damit auch nach den Gesamterneuerungswahlen ohne Vertreter in den beiden Kreuzlinger Schulbehörden.

Als Präsident der Primarschule erreichte René Zweifel (FDP) ein Glanzresultat. Bei seiner ersten Bestätigungswahl holte er sich 2245 von 2327 gültigen Stimmen. Leere und ungültige Wahlzettel gab es 648. Als Präsident der Sekundarschule erreichte Zweifel 2785 von 2880 gül­tigen Stimmen. Das Resultat freute ihn sehr. «Es ist ein Vertrauensbeweis und sehr motivierend für die künftige Arbeit.» Dasselbe gelte für die ganze Behörde.

Sekundarschule: Nur der Lengwiler Vertreter ist neu

Die Behörde der Sekundarschulgemeinde Kreuzlingen, welche auch Bottighofen und Oberhofen-Lengwil umfasst, wurde am Sonntag ebenfalls neu bestellt. Da es keine Rücktritte und keine Sprengkandidaten gab, verlief diese unspektakulär. Gewählt wurden die Bisherigen Susan Danubio (FDP, 2534 Stimmen), Gisela Theus (SP, 2508), Anton Waltisberg (CVP, 2501) und Othmar Dietler (parteilos, 2386).

Als Vertreter der Aussengemeinden komplettieren der Bottighofer Schulpräsident Michael Thurau und Christian Bänziger, der designierte Präsident der Primarschule Oberhofen-Lengwil, die Behörde. (ubr)