Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KREUZLINGEN: Der Stadtschreiber will Stadtpräsident werden

Neuer Kandidat für das Stadtpräsidium: Thomas Niederberger kandidiert als Nachfolger von Andreas Netzle für das Kreuzlinger Stadtpräsidium. Der gebürtige St.Galler ist seit 2011 Stadtschreiber in der Grenzstadt.
Der Kreuzlinger Stadtrat von 2015: Stadtschreiber Thomas Niederberger (rechts) möchte nun Stadtpräsident Andreas Netzle (links) beerben. (Bild: PD)

Der Kreuzlinger Stadtrat von 2015: Stadtschreiber Thomas Niederberger (rechts) möchte nun Stadtpräsident Andreas Netzle (links) beerben. (Bild: PD)

Zuvor war der 47-jährige Familienvater zwölf Jahre als Gemeindeschreiber in Romanshorn tätig und Bausekretär in Uzwil. Thomas Niederberger informiert heute Mittwoch an einer Medienkonferenz über seine Motivation und seine Beweggründe. Er gehört derzeit keiner Partei an.

Nach dem Rücktritt von Andreas Netzle per Ende Juli, sucht Kreuzlingen derzeit einen neuen Stadtpräsidenten. Vize-Stadtpräsidentin Dorena Raggenbass übernimmt während der Vakanz die Aufgaben. Der erste Wahlgang findet am 26. November 2017, ein allfälliger zweiter Wahlgang am 21. Januar 2018 statt.

Bisher hat sich schon Stadtrat Ernst Zülle (CVP) als Kandidat zur Verfügung gestellt. Die Parteiversammlung der FDP entscheidet Morgen Donnerstag, ob sie Gemeinderat Alexander Salzmann oder Gemeinderat René Knöpfli ins Rennen schicken will. SVP, SP und Freie Liste haben ihre Strategie noch nicht kommuniziert. Seinen Hut in den Ring geworfen hatte auch der parteiunabhängige Jörg Stehrenberger. (ubr)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.