Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KREUZLINGEN: Der Glaube an die Zukunft

Die Firma Mountair erstellt an der Sonnenwiesenstrasse einen grossen Erweiterungsbau. Am Mittwoch feierte das Apparatebau-Unternehmen sein Richtfest.
Architekt Daniel Enderle und Geschäftsführer Max Aeberhard in der neuen Halle. (Bild: Urs Brüschweiler)

Architekt Daniel Enderle und Geschäftsführer Max Aeberhard in der neuen Halle. (Bild: Urs Brüschweiler)

«Weil wir an die Zukunft glauben.» Das ist die sece Antwort von Geschäftsführer Max Aeber­hard auf die Frage, warum die Firma Mountair in einen grossen Erweiterungsbau investiert. Die Baustelle an der Sonnenwiesenstrasse im Kreuzlinger Industriegebiet hat beeindruckende ­Dimensionen. Über 100 Meter lang und 15 Meter hoch ist das Gebäude. Am Mittwochabend feierten die Mitarbeiter das Richtfest. Ende Jahr sollen bereits die ersten Teile in Betrieb genommen werden, erklärt der Neuwiler Architekt Daniel ­Enderle, der für das Baumanagement verantwortlich zeichnet.

Nach langem Warten nun die grosse Freude

Diese Erweiterung sei schon lange geplant gewesen. 2012 wurden auf dem Gelände gegenüber des bestehenden Firmensitzes bereits zwei Werkhallen realisiert. Der neue Bau, der Raum für die Produktion, die Verwaltung und ein vollautomatisches Hochregallager bietet, vereint nun die bestehenden Gebäude zu einem grossen Komplex. «Wir hatten ­einige Hürden zu überspringen. Aber jetzt, wo der Rohbau da steht, ist die Freude gross», sagt Aeberhard. Mit den neuen Kapazitäten könne das Unternehmen, das lufttechnische Apparate für Grossbauten herstellt, näher am Markt agieren. «Wir sind schneller und können mehr leisten», beschreibt es der Geschäftsführer. Ausserdem müsse man weniger externe Räumlichkeiten zumieten. Wie viel das Unternehmen in den Erweiterungsbau investiert, will man nicht verraten.

Luftaufbereitung für grosse Komplexe

Die Mountair AG beschäftigt derzeit rund 50 Mitarbeiter. Eine Zahl, welche laut Aeberhard in den nächsten Jahren wohl ansteigen werde. «Wir wollen organisch wachsen.» Gegründet wurde das Unternehmen vor 24 Jahren in Berg, woraus sich auch der Firmenname ableitete. Der Meilenstein mit dem neuen Gebäude kommt nun passend zum 25-Jahr-Jubiläum. Die Mountair liefert massgeschneiderte Systeme für die Luftaufbereitung und Energieumwandlung, wie zum Beispiel Klimaanlagen. Referenzkunden sind unter anderem der Weltfussballverband Fifa mit seinem Hauptsitz in Zürich, der Flughafen Zürich oder auch verschiedene Spitäler und Hochschulen.

Urs Brüschweiler

urs.brueschweiler@thurgauerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.