Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KREUZLINGEN: Der böse Wolf im Seetal

Die Jugendmusikschule gastierte mit klassischer Musik und einem Märchen im Schulzentrum.
Lehrerin und Querflötistin Julia Stocker (links) musiziert mit dem Driftwood-Ensemble. (Bild: PD)

Lehrerin und Querflötistin Julia Stocker (links) musiziert mit dem Driftwood-Ensemble. (Bild: PD)

Von Angst war keine Spur – klassische Musik stand auf dem Programm. Neun Klassen aus dem Schulzentrum Seetal hörten sich am Montag «Peter und der Wolf» von Sergei Prokofievs an, wie die Schule mitteilt. Das musikalische Märchen handelt vom schlauen Peter und dem grossen, gefährlichen Wolf. Die fette Ente gefiel den Kindern besonders gut. In einer Bearbeitung für das Holzbläserquintett und einem Sprecher präsentierte die Musikschule der Jugendmusik Kreuzlingen (JMK) «Peter und der Wolf». Julia Stocker, Querflötistin und Lehrerin der JMK, spielte mit dem Driftwood-Ensemble auf. Dazu erzählte Dan Dunkelblum die Geschichte auf eindrückliche Weise. Für einige Kinder war die klassische Musik Neuland. Andere gaben an, Instrumente kennen gelernt zu haben. Viele mussten sich konzentrieren, um der Geschichte zu folgen. Durch den Bundesgerichtsentscheid «Unsere Volksschule ist kostenlos» war die Veranstaltung für die Kinder gratis. Die Kosten wurden von der Schule übernommen, heisst es in der Mittelung. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.