Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KREUZLINGEN: Aus purer Freude am Fussball

Zum Auftakt der 21. Internationalen Hallenturniere von AS Calcio Kreuzlingen haben am Wochenende in der Dreispitzhalle die Jüngsten um Ball und Tore gekämpft.
Barbara Hettich
Der Kampfgeist der Kleinen ist gross. Junioren-Fussballer aus Märstetten spielen gegen die in grün spielenden Pfyner. (Bild: Donato Caspari)

Der Kampfgeist der Kleinen ist gross. Junioren-Fussballer aus Märstetten spielen gegen die in grün spielenden Pfyner. (Bild: Donato Caspari)

Barbara Hettich

kreuzlingen@thurgauerzeitung.ch

Samstagmorgen und in der Dreispitzhalle in Kreuzlingen herrscht Hochbetrieb. Das Publikum auf der Zuschauertribüne ist begeistert, der kämpferische und spielerische Einsatz der jungen Fussballer auf den drei Spielfeldern könnte kaum besser sein. Während es bei den Bambinis (Vier- bis Fünfjährigen) manchmal noch etwas an der Konzentration hapert, geht es bei den F2-Junioren (Sieben- bis Achtjährigen) ganz schön zur Sache. Die B-Mannschaft vom AS Calcio zeigt der Mannschaft vom FC St. Otmar gerade wer hier der Platzhirsch ist: Gekonnt wird kombiniert und der Ball landet im Minutentakt im gegnerischen Netz. Nach 10 Minuten Spielzeit gehen die Kreuzlinger mit einem 7:0 Sieg vom Platz. «Ich wollte einfach dieses Spiel gewinnen», sagt Stürmer Raihan und ist, trotz schmerzendem Knie, zufrieden. Seine Kameraden Arbi, Enis und Max sind ebenfalls stolz auf ihre Leistung, insbesondere Max, der als Verteidiger drei der sieben Tore versenkt hat. «Wir trainieren viel, sind gute Spieler und haben gute Trainer», erklären sie ihren Erfolg.

Zusammenschluss hat sich gelohnt

Das Internationale Hallenturnier der AS Calcio Kreuzlingen ist eine Erfolgsgeschichte. Vor 20 Jahren haben sich die beiden Italica-Fussballclubs von Kreuzlingen zum AS Calcio zusammengeschlossen. Um die Nachwuchsarbeit zu finanzieren, habe man nach einer Einnahmequelle gesucht, erinnert sich Vizepräsident Daniele Scardino. «Ein Grümpelturnier kam für uns nicht in Frage, denn die Grümpelturniere unser Nachbarvereine FC Tägerwilen und FC Münsterlingen sind Kult, es braucht im Raum Kreuzlingen kein drittes.» Also habe man sich für ein Junioren-Hallenturnier entschieden. Im ersten Jahr war der Andrang mit zwölf Mannschaften noch bescheiden. Ist es die frischgebackene Pizza, die optimale Infrastruktur der Dreispitzhalle oder die Tatsache, dass jeder Spieler eine Medaille und jede Mannschaft ein Pokal bekommt? Den Grund, warum das Hallenturnier sich in den vergangenen Jahren zu einem gut besuchten Event entwickelt hat, weiss Daniele Scardino nicht abschliessend.

Dieses Jahr braucht es jedenfalls acht Turniertage damit die gemeldeten 150 Mannschaften alle mitmachen können. «220 Helferschichten müssen besetzt werden, damit sind wir an unserem Limit angekommen, mehr geht nicht.» Der gesamte Erlös des Hallenturniers fliesst in die Nachwuchsarbeit. 220 Kinder und Jugendliche trainieren derzeit in 13 Nachwuchsmannschaften und werden von 26 Trainern mit J&S-Ausbildung betreut. Die Trainer kommen alle aus den eigenen Reihen. «Wir sind mit Kindern aus über 20 verschiedenen Herkunftsländern ein multikultureller Verein und leben die Integration extrem. Wer sich nicht an unsere Benimm-Regeln hält, hat bei uns nichts verloren», erklärt Scardino die Philosophie von AS Calcio.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.