Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KREUZLINGEN: Ägypten im Trösch

Die Compagnie «tanz raum» erklärte im Trösch, wie seit Tausenden von Jahren Musik und Tanz Menschen vereinen.
Caroline Chevat trommelt, Claudia Heinle tanzt. (Bild: Inka Grabowsky)

Caroline Chevat trommelt, Claudia Heinle tanzt. (Bild: Inka Grabowsky)

Erst hört man den Rhythmus, das Ziehen, das Rascheln, das Fordern, das die Hände der Trommlerin hervorrufen. Dann sieht man den Körper der Tänzerin nachgeben. Er zuckt, dreht, windet sich. Und schliesslich ist man gar nicht mehr sicher, ob nun die Tänzerin sich zur Musik bewegt, oder ob die Musikerin sich nach den Bewegungen der Tänzerin richtet. Die Musikerin Caroline Chevat und die Tänzerin Claudia Heinle sind seit vielen Jahren ein eingespieltes Team. Sie haben sich in altägyptische Musik und Tanz vertieft und sind gemäss den uralten Traditionen profund ausgebildet.

Kein Bauchtanz für Touristen

Das Duo ist zwar in Kreuzlingen zu Hause, inzwischen aber auf der halben Welt aufgetreten. «Wir durften auch schon in Ägypten unsere Interpretation zeigen», sagen sie, «allerdings in der Kunst- und Theaterszene. Mit dem üblichen Bauchtanz für Touristen oder für Hochzeiten haben unsere Performances wenig zu tun.» Die rund zwanzig Besucher im Trösch dürfen das Phänomen des mitreissenden Rhythmus’ auch am einen Leib erfahren – ganz bequem auf ihren Stühlen im Kreis. Sie wiegen den Oberkörper, Klatschen in die Hände, Wippen mit den Fusssohlen. Alle sind im Takt. «Das gibt ein schönes Gefühl von Gemeinschaft», meint ein Teilnehmer. Gerade hat Caroline Chevat eine neue CD herausgebracht: «Solo Daff», aufgenommen in einer alten Kapelle. Im modernen Trösch klänge ihr Instrument vollkommen anders, erklärt sie: «Wenn Claudia und ich zusammen proben, wissen wir nie, was im jeweiligen Augenblick entsteht.»

Inka Grabowsky

kreuzlingen@thurgauerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.