Kostengünstigere Variante

SITTERDORF. Die Spitex Bischofszell und Umgebung ist künftig mit einem eigenen Auto unterwegs. Die Mitglieder genehmigten die Anschaffung des Fahrzeugs.

Claudia Gerrits
Drucken
Teilen

Weit über 100 Mitglieder waren zur Versammlung des Spitex-Vereins Bischofszell und Umgebung in die Sitterdorfer Mehrzweckhalle gekommen. Von der Anschaffung eines eigenen Fahrzeugs erwartet der Verein eine Senkung der Fahrzeug- und Transportspesen in der jährlichen Rechnung. Man habe festgestellt, dass diese Kosten jeweils sehr hoch ausfielen, erklärte Doris Gremminger. Die Spitex Bischofszell versorge zwar ein weitläufiges Gebiet, Recherchen hätten jedoch auch aufgezeigt, dass Spitex-Vereine mit eigenen Fahrzeugen günstiger fahren würden. Sechs Sponsoren unterstützen den Autobetrieb während vier Jahren.

Bewährtes Team, neue EDV

Im vergangenen Jahr war das Spitex-Personal bei 12 895 Besuchen 9240 Stunden im Einsatz, insgesamt etwas mehr als 2007. Die Stunden verteilen sich etwa je zur Hälfte auf Krankenpflege und Haushilfe. Über 100 der betreuten Personen sind über 80 Jahre alt. «Mit Spitex, Mahlzeitendienst und Nachbarschaftshilfe können viele Betagte länger zu Hause bleiben; sonst müssten 100 Altersheimplätze zur Verfügung stehen», betonte Doris Gremminger.

Dem Jahresbericht der Präsidentin ist zu entnehmen, dass die Spitex im kommenden Jahr ihre EDV einem zeitgemässen Standard anpassen will. Auf Beständigkeit und Gleichmass im positiven Sinn im Geschäftsjahr 2008 blickt Betriebsleiter Reinhart Hummel zurück. Die Zusammensetzung im bewährten Team habe sich wiederum als stabil und tragfähig erwiesen. Verschiedene Weiterbildungsangebote trugen dazu bei, die Kompetenzen der Spitex-Mitarbeitenden auf dem aktuellen Stand zu halten.

Oberholzer neuer Kassier

Der Vorstand konnte zum dritten Mal in Folge eine positive Betriebsrechnung präsentieren, diesmal mit einem Mehrertrag von rund 30 000 Franken. «Der gute Abschluss zeugt von guter Arbeit in allen Bereichen», hielt Doris Gremminger fest. Aus persönlichen Gründen hat der Finanzverantwortliche, Markus Lüber, seinen Rücktritt aus dem Vorstand eingereicht. Als Nachfolger wurde einstimmig Daniel Oberholzer aus Bischofszell gewählt.

Aktuelle Nachrichten