Korbball-Hochburg Zihlschlacht

Neun Korbball-Meistertitel in drei Jahren: Diese stolze Bilanz feierten die Zihlschlachter Turnerinnen und Turner am Samstagabend ausgiebig.

Erwin Schönenberger
Drucken
Teilen
Die U16-Schweizer-Meister mit ihren Medaillen auf der Bühne. (Bild: Erwin Schönenberger)

Die U16-Schweizer-Meister mit ihren Medaillen auf der Bühne. (Bild: Erwin Schönenberger)

Zihlschlacht. Schweizer Meister bei U20, U16 Mädchen und U16 Knaben, das war für die Zihlschlachter ein Grund für eine grosse Feier. Eigentlich war alles bereit für die Feier in der geschmückten Zihlschlachter Turnhalle, und doch wartete man noch eine halbe Stunde auf den Beginn. Denn die Korbball-Herren waren noch auf dem Heimweg von ihrer Schlussrunde.

Bereits hatte sich aber herumgesprochen, dass es einen weiteren Grund gab zu feiern; die Zihlschlachter Herrenmannschaft hatte in der Nationalliga B gesiegt und steigt nun in die Nationalliga A auf. Und auch die Damen des DTV schlossen ihr Engagement in der Nationalliga B mit dem 3. Platz in den Medaillenrängen ab.

Wimpel und Medaillenglanz

Zusammen mit der Bilanz der anderen Zihlschlachter Korbball-Mannschaften kann das Dorf mit Fug und Recht als Mekka des Korbballs in der Schweiz bezeichnet werden. Mannschaft um Mannschaft zeigte sich mit Medaillen geschmückt auf der Bühne und wurde ausgiebig bejubelt.

Heidi Grau dankt «Choli»

Einen besonderen Dank sprach Gemeindeammann Heidi Grau jenem Mann aus, der seit Jahren für den Höhenflug der Zihlschlachter Korbballer verantwortlich ist, Roman Keller, der in Zihlschlacht als «Choli» bekannt ist. Die Feier bei cooler Musik von DJ Schildi und einem langen Besuch an der grossen Bar dauerte noch lange in die Nacht hinein.

Aktuelle Nachrichten