Komplex oder kompliziert

Dreispitz

Chretzer
Merken
Drucken
Teilen

«Wenn’s dem Kleinchretzer zu wohl wird, geht er aufs Eis», kalauert die Chretzerin, die den Nachwuchs gestern Montag zum Gratis-Schlittschuh-Plausch in die Bodensee-Arena gebracht hat. Sie nutzt die Gelegenheit, sich mit dem ganzen Quartier auseinanderzusetzen. Denn nach der Zeitungslektüre schienen ihr die Planungen komplex, wenn nicht gar kompliziert. «Also: Die Tennishalle zügelt ins Seezelg in die Nähe des Reka-Dorfes, das Fernsehen mietet die Arena, das Ausseneisfeld wird deshalb erweitert, die alte Tennishalle wird zur Schülermensa, und Parkplätze für das alles entstehen am Hafenbahnhof, bevor die Pädagogische Hochschule erweitert und das Stadthaus gebaut wird. Habe ich das richtig verstanden?»

«Ööööh», sagt der Chretzer ein wenig überfordert. «Vielleicht kommen das Fernsehen, das Reka-Dorf und der PH-Neubau gar nicht. Dieser Teil steht also auf genauso wackligen Beinen wie der Kleinchretzer.» – «Wenn wir da nur nicht die Übersicht verlieren», seufzt die Chretzerin mit Blick auf das Gewusel auf der Eisfläche. «Da könnte man böse auf die Nase fallen.»

Chretzer

kreuzlingen@thurgauerzeitung.ch